Um dem Pollenflug im Frühling zu entgehen, sollten Allergiker im Auto rechtzeitig den Filter auswechseln, empfiehlt der ADAC. Besser als ein reiner Pollenfilter sei ein Kombifilter mit Aktivkohle, der neben Pollen, Ruß und Staub auch Abgase vom Innenraum fern hält. Hilfreich sei es auch, die Klimaanlage auf „Kühl“ zu stellen, weil Beschwerden dann leichter zu ertragen sind.

Während der Fahrt sollten Fenster und Schiebedach geschlossen bleiben und die Lüftung ausgeschaltet werden. Allergiker, die Medikamente einnehmen, sollten auch berücksichtigen, dass diese häufig Substanzen enthalten, die zu verminderter Aufmerksamkeit und damit zu einer erhöhten Unfallgefahr führen können.

Dieser Artikel ist hilfreich. 45 Nutzer finden das hilfreich.