Allergien, Unverträglichkeit von Medikamenten Meldung

Wer ins Ausland reist, kann jetzt im Internet eine Datenbank anlegen, die wichtige Gesundheitsinformationen speichert. In einem Notfall können die Daten dann weltweit aus dem Internet oder per Fax abgerufen werden. Diesen Service bietet der Verein für Internationale Krankentransporte (VIK) an.

Die Datenbank führen die Patienten selbst. Sie umfasst zum Beispiel Informationen wie Blutgruppe, Allergien, Erkrankungen und Unverträglichkeiten von Medikamenten. Auch Arztbriefe oder Befunde können der elektronischen Krankenakte beigefügt werden. Den Zugang zum Web-Tresor ermöglichen eine Ziffernfolge, die auf einer Plastikkarte vermerkt ist, und ein Passwort.

In einem Notfall können so langwierige und kostspielige Voruntersuchungen vermieden, bei einer Operation oder einem Rettungstransport kann schnell gehandelt werden. Die Gesundheitsakte ist in Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch verfasst. Die Patienten geben die Informationen in ihrer Muttersprache ein, die Übersetzung erfolgt automatisch. Der Service kostet einmalig 10 Euro und pro Jahr 6 Euro. Auch wer nicht Mitglied des Vereins ist, kann das Angebot nutzen. Anmeldung unter www.vik-flugrettung.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 557 Nutzer finden das hilfreich.