Tipps

Wer frühzeitig vorbeugt, kann sich vor Allergien schützen. Wenn dennoch jemand daran erkrankt, kann er die Beschwerden zumindest reduzieren. test.de gibt Tipps, wie Sie Allergien vorbeugen und bekämpfen.

Von der Muttermilch bis zu den Haaren

  • Arztbesuch. Wenn Ihr Körper Reaktionen zeigt wie etwa Schnupfen, Niesreiz, Schleimhautschwellungen oder Asthma, gehen Sie zum Arzt. Es ist wichtig, eine Allergie so früh wie möglich zu diagnostizieren und zu behandeln.
  • Muttermilch. Stillen Sie Neugeborene mindestens sechs Monate. Wenn Sie Babys mit Fertigmilch ernähren, versorgen sie das Kind mit artfremden Eiweißen. Die sind häufig der Anfang allergischer Reaktionen. Sollten Sie allergiegefährdete Kinder dennoch mit Fertignahrung füttern, verwenden Sie hypoallergene Nahrung. Darin sind sehr wenige beziehungsweise keine körperfremden Eiweiße enthalten.
  • Schmutz. Lassen Sie Ihre Kinder ruhig im Sand oder Matsch spielen. Das trainiert das Immunsystem Krankheitskeime abzuwehren. Es wird dadurch weniger anfällig für Allergien.
  • Zigaretten. Rauchen Sie nicht in Räumen, in denen sich Babys oder Kinder aufhalten.
  • Haustiere. Halten Sie keine Haustiere, wenn Ihre Kinder Allergien haben. Sie könnten dadurch empfindlicher für weitere Allergien werden.
  • Staub. Befreien Sie Ihre Wohnung von Staubfängern wie etwa Teppichen oder Gardinen. Saugen Sie regelmäßig Staub. Benutzen Sie Staubsauger mit Feinstaubfilter und großem Staubrückhaltvermögen. Wischen Sie glatte Böden regelmäßig.
  • Fenster. Schließen Sie Ihre Schlafzimmerfenster, wenn der Pollenflug am stärksten ist. In ländlichen Gebieten ist das zwischen vier und sechs Uhr morgens. In der Stadt dauert der Pollenflug bis in die Abendstunden. Am geringsten ist er hier zwischen sechs und acht Uhr früh.
  • Pflege. Waschen Sie jeden Abend Ihre Haare. Bewahren Sie Straßenkleidung außerhalb des Schlafzimmers auf. Trocken Sie Ihre Wäsche nicht im Freien.
  • Urlaub. Verreisen Sie am besten in pollenarme Regionen wie etwa ans Meer, auf Inseln oder ins Hochgebirge.

Dieser Artikel ist hilfreich. 624 Nutzer finden das hilfreich.