All­ergene Lose Theken-Ware nicht immer gekenn­zeichnet

0

Seit Ende 2014 müssen Bäckereien und Metzgereien all­ergene Stoffe wie Erdnüsse, Gluten oder Senf auch bei loser Theken-Ware kenn­zeichnen. Daten der Lebens­mittel­über­wachung des Bundes­amts für Verbraucher­schutz und Lebens­mittel­sicherheit zeigen: Das klappt noch nicht so gut. Allergiker sollten bei loser Ware nach all­ergenen Zutaten fragen.

0

Mehr zum Thema

  • Histamin-Unver­träglich­keit Juck­reiz durch Rotwein und Räucher­fisch

    - Rotwein, Parmesan, Salami, Räucher­fisch – einige Menschen bekommen nach dem Essen rote Flecken im Gesicht, die Haut juckt, der Darm rumort. Das könnte an einer...

  • Pflanzendrinks aus Soja, Reis, Hafer und Mandel Wie gesund sind die Milchalternativen?

    - Der Pro-Kopf-Verbrauch von Kuhmilch sinkt – und die Absatz­zahlen für vegane Pflanzendrinks steigen. Nicht nur bei Menschen mit Laktose-Intoleranz und...

  • E-Nummern Nutzen und Risiken der Zusatz­stoffe im Essen

    - Natrium­nitrit in Wurst, Zuckerkulör in Cola – muss das sein? Wir sagen, welche Zusatz­stoffe sich hinter den E-Nummern verbergen, welche problematisch oder verboten sind.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.