Allensbach-Umfrage Versicherungsschutz Meldung

Die Deutschen unterschätzen noch immer, wie wichtig eine Privathaftpflicht ist: Nur 65,2 Prozent der Haushalte haben einen solchen Vertrag unterschrieben. Dabei sollte jeder eine private Haftpflichtpolice haben, in der Ehepartner und Kinder übrigens beitragsfrei mitversichert sind. Sie kommt für Schäden auf, die man anderen zufügt. Sonst haftet man dafür mit dem eigenen Vermögen.

Am häufigsten ist in Privathaushalten die Kfz-Haftpflichtversicherung mit 81,2 Prozent anzutreffen. Das ist kein Wunder, denn sie ist eine Pflichtversicherung. Das eigene Hab und Gut vor Schäden durch Einbruch, Feuer oder sonstige Schäden zu schützen, ist den Deutschen auch sehr wichtig: Mit einer Verbreitung von 77,2 Prozent rangiert die Hausratversicherung auf Platz zwei im Reigen der wichtigsten Verträge. Auffällig ist, dass in den neuen Bundesländern sogar 83,2 Prozent aller Haushalte regelmäßig Geld für diesen Versicherungsschutz ausgeben. Dabei ist sie weniger wichtig als die private Haftpflichtversicherung.

Die Daten stammen aus einer Allensbach-Umfrage, die im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft in Berlin durchgeführt wurde.

Dieser Artikel ist hilfreich. 371 Nutzer finden das hilfreich.