Ein Vater, der mit seinen zwei Söhnen zusammenlebt, will 1 308 Euro Entlastungsbetrag für Alleinerziehende im Jahr. Weil aber einer seiner Söhne bereits selber Geld verdient, hat das Finanzamt abgelehnt. Auch wenn dieser Sohn nichts zum Haushalt beisteuert, gehört er mit zum Haushalt, weil er alle Dinge des Haushalts mitnutzt, urteilte das Niedersächsische Finanzgericht (Az. 5 K 197/09). Nun muss der Bundesfinanzhof entscheiden (Az. III R 26/10).

Dieser Artikel ist hilfreich. 118 Nutzer finden das hilfreich.