Allein­erziehende Endgültiges Aus für Splitting­tarif

Allein­erziehende - Endgültiges Aus für Splitting­tarif
Wenig Entlastung: Allein­stehende mit Kind schultern allein, was sich Eltern­paare teilen. © Getty Images / C. Delahaye

Schlechte Nach­richten für Allein­erziehende: Das zu versteuernde Einkommen von Allein­stehenden mit Kind ist weiterhin nach dem Grund­tarif zu versteuern. Der große Steuer­vorteil des Ehegatten­splittings bleibt ihnen verwehrt. Das stellte der Bundes­finanzhof jetzt erneut klar (BFH, Az. III R 62/13).

Damit ist der Streit um den Splitting­tarif für Allein­erziehende erledigt. Eine Verfassungs­beschwerde hat das Bundes­verfassungs­gericht nicht angenommen (BVerfG, Az. 2 BvR 1519/13). Wer sein Kind allein erzieht und dadurch meist höhere finanzielle Belastungen trägt, sollte steuerliche Möglich­keiten wie den Entlastungs­betrag ausschöpfen.

Mehr zum Thema

  • Steuerklasse ändern Das ist Ihre optimale Steuerklasse

    - Ob Heirat, Kind oder Gehalts­erhöhung, ob Jobverlust, Ruhe­stand oder Trennung – oft lohnt sich der Wechsel der Steuerklasse. Hier lesen Sie, welche Steuerklasse für Sie...

  • Heiraten Was für eine Ehe spricht – und was Unver­heiratete wissen sollten

    - Eine Hoch­zeit bringt neben recht­lichen und steuerlichen Vorteilen auch Pflichten mit sich. Was dabei zu beachten ist – und wie auch Unver­heiratete Partner und Kinder...

  • Steuererklärung für Rentner – Steuer­jahr 2018 So zahlen Sie nicht zu viel Steuern

    - Selbst im Ruhe­stand müssen viele Bürgerinnen und Bürger Steuern zahlen. Unser Special hilft Ihnen, schnell heraus­zufinden, ob Sie dazu­gehören. Die Steuer­experten der...