Aldi Smartphone Schnelltest

Am 14. November bot Aldi Nord ein Android-Smartphone seiner Hausmarke Medion für 179 Euro an: das Medion Life X4701 (MD 98272) – 10 Euro Prepaid-Start­guthaben bei Aldi Talk inklusive. Die Stiftung Warentest hat das Gerät auf seine Stärken und Schwächen geprüft – allerdings lediglich ein einziges Exemplar. Geplant war, drei Geräte ins Prüf­labor zu schi­cken. Trotz großen Engagements konnten die Produkt­einkäufer der Stiftung Warentest an diesem Tag jedoch nicht mehr als eins ergattern.

Rare Ware

Wie üblich, standen die Produkt­einkäufer der Stiftung Warentest am Erst­verkaufs­tag bereits vor Laden­öffnung um kurz vor acht Uhr vor zwei Filialen. Im Laufe des Vormittags suchten sie rund ein Dutzend weitere Aldi-Filialen auf. Ihre bescheidene Ausbeute: ein einziges Smartphone. Ganz offensicht­lich hat Aldi seine Filialen mit viel zu wenigen Smartphones beliefert, um der Nach­frage auch nur im Ansatz gerecht werden zu können.

Gute Sprach­qualität und Netz­empfindlich­keit

Das eine ergatterte Gerät wurde im Prüf­labor auf Herz und Nieren geprüft. Das Medion Life X4701 verfügt über einen internen Speicher von 8 Gigabyte; eine zusätzliche microSDHC-Speicherkarte mit weiteren 8 Gigabyte liegt bei. Insgesamt kann der Speicher­platz laut Aldi mittels externen Speicherkarten um 32 Gigabyte erweitert werden. Das Gerät akzeptierte sogar die 64-Gigabyte-Speicherkarte des Prüf­labors. Das erworbene Gerät läuft mit dem Betriebs­system Android Version 4.1.1. Die Sprach­qualität beim Telefonieren ist gut. Das Gerät hat eine gute Netz­empfindlich­keit: Gravierende Antennen­probleme, wie sie selbst manch deutlich teureres Modell hat, kennt das Medion Life nicht.

Schwache Kamera vermiest Lust aufs Fotografieren

Enttäuschend ist hingegen die Leistung der Kamera. Selbst bei guten Licht­verhält­nissen liefert sie nur mäßige Bild­ergeb­nisse, bei schwacher Beleuchtung noch schlechtere. Da nützt auch die lobens­wert kurze Auslösever­zögerung wenig. Die Video­aufnahmen können ebenfalls nicht über­zeugen.

Scharfes, großes Display gewähr­leistet Spaß beim Surfen

Im Internet zu surfen, macht mit dem neuen Aldi-Smartphone Spaß. Mit seinem 4,7 Zoll-Display – das entspricht einer Bild­schirm­diagonale von 12 Zenti­metern – und mit einer Auflösung von 720 x 1280 Bild­punkten (Pixeln) ist das Bild scharf, das Touchs­creen-Display reagiert sensibel auf Befehle und Berührungen. Auch der einge­baute Musikspieler weiß zu über­zeugen. Um seine Qualität nutzen zu können, muss der Nutzer jedoch einen höher­wertigen Kopf­hörer als den beiliegenden verwenden: Dieser taugt nämlich recht wenig.

Navigation verlangt viel Geduld

Mit seiner Navigations- und GPS-Funk­tion kann das Medion Life über­haupt nicht über­zeugen. Manchmal dauert es minuten­lang, bis das Gerät den eigenen Stand­ort geortet hat: Das GPS ist sehr lang­sam und stellen­weise auch ungenau. Auf dem Gerät ist eine Kartensoftware namens GoPal Outdoor-App installiert, sodass das Smartphone nicht zwingend Kontakt zum Internet benötigt, um beispiels­weise eine Fahrt­route zu berechnen. Aber diese Zugabe macht die Nachteile der Lang­samkeit des GPS nicht wett.

Fazit: In dieser Preisklasse gibt’s bessere Modelle

Das Medion Life X4701 (MD 98272) ist für 179 Euro kein schlechtes Smartphone, in den Prüf­punkten Kamera sowie GPS und Navigation schwächelt das Gerät jedoch erheblich. In der Preisklasse bis 200 Euro hat die Stiftung Warentest bereits deutlich bessere Modelle getestet: beispiels­weise das Huawei Ascend Y300 für etwas mehr als 100 Euro, das sogar ein knapp gutes test-Qualitäts­urteil erreichen konnte.

Nach­trag

Seit kurzem ist das Medion Life X4701 (MD 98272) für 199 Euro im Medion-Online-Shop erhältlich. Die Stiftung Warentest hat zwei weitere Geräte bestellt und lässt diese Geräte nun zusätzlich prüfen, um heraus­zufinden, ob die außergewöhnlich mageren Ergeb­nisse beim Prüf­punkt GPS und Navigation dabei bestätigt werden. Sollte es hier zu abweichenden Ergeb­nissen kommen, werden wir unseren Schnell­test selbst­verständlich umge­hend aktualisieren.

Tipp: Im Produktfinder Handy und Smartphone finden Sie ausführ­liche Test­ergeb­nisse für aktuell 367 Smartphones. Informationen zu Preisen und Ausstattung können dort gratis abge­rufen werden, Test­ergeb­nisse sind kosten­pflichtig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 77 Nutzer finden das hilfreich.