Aktionstag Nachhaltiges Waschen Meldung

Geschirrspülmaschinen sind heute sparsamer als der Abwasch von Hand. Ein Spülgang in der Maschine kostet rund 35 Cent. Der gleiche Abwasch von Hand ist etwa doppelt so teuer: 66 Cent für Wasser, Spülmittel und Energie. Wer clever spült, spart Geld und schont die Umwelt. Am Mittwoch, den 10. Mai 2006, ist Aktionstag für Nachhaltiges Waschen. test.de gibt Tipps zum Spülen und Sparen.

100 Milliarden Gedecke im Jahr

Der Abwasch ist kein Pappenstiel: Rund 100 Milliarden Gedecke spülen die Deutschen im Jahr. Das verbraucht Wasser, Spülmittel, Energie und Zeit. Für die Umwelt ist Spülen keine saubere Sache. Auch für den Geldbeutel nicht. Vor allem, wenn Wasser und Energie vergeudet werden. Moderne Geschirrspülmaschinen verbrauchen weniger Wasser und Strom. Nachhaltig spülen heißt: sauberes Geschirr und saubere Umwelt. Das hält gesund und entlastet das Portemonnaie.

Spülen und Sparen

Ökonomisch und ökologisch gelingt der Abwasch allerdings nur, wenn die Maschine richtig beladen wird und das Programm zum Geschirr passt. Auch beim Abwasch von Hand lässt sich sparen: Durch geschicktes Sortieren und den Verzicht auf fließendes Wasser. Am Mittwoch, den 10. Mai 2006, werben Umwelt- und Verbraucherschützer mit einem Aktionstag für Nachhaltiges Waschen. Motto: Lebensqualität erhalten und verbessern – jetzt und in Zukunft. Die Stiftung Warentest macht mit. Die Tipps zeigen, wie Sie spülen und sparen.

Experten am Telefon

Experten der Stiftung Warentest beantworten Ihre Fragen
zum Thema Spülen und Sparen.
Am Mittwoch, 10. Mai, von 10 bis 12 Uhr,
Rufnummer: 0 30 / 26 31 - 27 50.

Tipps: Zum Spülen von Hand
Tipps: Zum Spülen in der Maschine
Infodokument: Diese Geschirrspülmaschinen spülen sparsam

Nachhaltig Waschen: So sparen Sie auch bei der Wäsche

Dieser Artikel ist hilfreich. 679 Nutzer finden das hilfreich.