Aktienfonds Österreich

Fondsname

Isin

Art

Chance-
Risiko-
Klasse

Qualität des Fonds
(Punkte)

Spanne der Einjahres­-
bewertungen
(Punkte)

Verlustanalyse

Wert-
entwicklung

Finanztest-
Bewertung

Wert-
entwicklung

Stabi­lität

min. - max.

aktuell

Längste Verlustphase
(Monate)

Max. Verlusthöhe
(Prozent)

1 Jahr
(Prozent)

3 Jahre
(Prozent p. a.)

5 Jahre
(Prozent p. a.)

Capital Invest Austria Stock A

AT 000 085 741 2

A

6

61,9

63,6

56,7

30,9–83,9

31,9

12

17,7

46,5

19,3

14,1

MSCI Österreich

Index

7

50,9

50,9*

51,7

31,7–75,5

55,9

17

20,6

53,3

15,5

11,1

Espa Stock Vienna T

AT 000 081 300 1

T

7

49,9

50,7

47,5

21,7–70,0

54,5

17

26,8

51,9

16,4

11,0

Balzac Austria Index

FR 000 001 813 7

T

6

48,6

48,6 *

51,7

27,0–68,7

48,3

17

20,5

50,4

15,5

10,4

Swissca CEF Austria

CH 000 591 066 3

A

7

45,6

45,6 *

48,3

23,7–61,2

49,1

24

22,5

50,3

14,0

 9,4

EMIF-Austria Index Plus B

LU 008 867 771 0

T

7

44,6

44,6 *

50,0

18,9–82,0

62,6

30

20,2

52,7

16,6

 9,9

Raiffeisen-Österreich-Aktien T

AT 000 080 518 9

T

7

43,3

43,3 *

49,2

20,3–65,1

54,3

18

24,7

51,5

13,7

 9,3

    Stand: 31. Juli 2004

    (Weitere Einzelheiten zur Finanztest-Fondsbewertung als PDF-Datei)
    Isin: Kennnummer zur Identifikation, wichtig für Orders.
    Art: Fonds, die Erträge ansammeln, haben ein „T“, ausschüttende Fonds ein „A“.
    Chance-Risiko-Klasse: Insgesamt gibt es zehn Klassen. Je höher die Klasse, desto größer sind Chancen und Risiken.
    Qualität des Fonds: Die Bewertung ergibt sich für die letzten fünf Jahre aus dem monatlichen Vergleich der Wertentwicklung des Fonds zum Durchschnitt der Fondsgruppe und aus der Stabilität dieser relativen Wertentwicklung. Der Fondsdurchschnitt hat immer 50 Punkte.
    Spanne der Einjahresbewertungen: Die Enden der Linie stellen das beste und schlechteste Jahresergebnis dar. Der senkrechte Strich markiert die aktuelle Einjahresbewertung.
    Verlustanalyse: Die längste Verlustphase gibt den längsten Zeitraum an, in dem der Fonds durchgehend unter einem früher erreichten Wert lag. Die maximale Verlusthöhe gibt an, wie weit der Fonds im schlimmsten Fall unter einen einmal erreichten Wert gefallen ist.

    • * Führt zur Abwertung