Aktienfonds Indien Meldung

3 000 Punkte in zwei Monaten: Von Ende April bis Ende Juni ist der indische Leit­index S&P BSE 30 um rund 13 Prozent gestiegen, von 22 417 Punkten auf 25 413 Punkte. Grund war nach Ansicht von Analysten die Wahlen: Neuer Premier­minister ist Narendra Modi, der zuvor als Minister­präsident des Bundes­staats Gujarat für Wirt­schafts­reformen und neuen Schwung gesorgt hat. Das soll er jetzt für ganz Indien tun. Zwar ist die indische Wirt­schaft auch zuletzt um mehr als 4 Prozent gewachsen, doch das änderte nichts an der hohen Armut im Land. Probleme sind mangelnde Bildung, zudem Korruption und eine unzu­reichende Infrastruktur.

Tipp: Wer sich speziell für den indischen Aktienmarkt interes­siert, hat die Wahl zwischen gemanagten Fonds und börsen­gehandelten Indexfonds (ETF). Die Bestbewertung von fünf Punkten im großen Produktfinder Fonds haben:

  • Aberdeen Global Indian Equity (Isin LU 023 149 052 4)
  • First State Indian Subcontinent (GB 00B 1FX TF8 6)
  • Gold­man Sachs India (LU 033 381 018 1)

Folgende Gesell­schaften bieten ETF auf den MSCI India:

  • Amundi (FR 001 071 372 7)
  • db x-trackers (LU 051 469 518 7)
  • Lyxor (FR 001 036 168 3)

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.