MLIIF Emerging Europe

Aktienfonds Europa Test

Plamen Monovski (links), Alain Bourrier und ihr Analystenteam besuchen pro Jahr ungefähr 500 osteuropäische und russische Unternehmen.

Der Fonds MLIIF Emerging Europe von Black Rock ist eine riskante Anlage. Darauf weist die Gesellschaft in ihrer Kurzbeschreibung zuoberst hin. Geldanlagen in Schwellenländern sind Wetten, die nicht immer zugunsten des Anlegers ausgehen. In den vergangenen fünf Jahren haben sie gut funktioniert: Plus 31 Prozent pro Jahr ist das Ergebnis.

Investments in ganz Osteuropa

Aktienfonds Europa Test

„Wir investieren in ganz Osteuropa“, sagen die Manager Alain Bourrier und Plamen Monovski. Dazu zählen sie vor allem Russland, die Türkei, Polen und Ungarn. Von London aus managen sie den Fonds, der Anfang März auch Werte aus der Ukraine und Kasachstan hielt. Anlegen dürfen sie sogar in den Grenzländern des ohnehin schon großzügig gefassten Osteuropas. So finden sich zeitweise Werte aus Israel und Ägypten im Portfolio des Fonds. No risk, no fun.

Besuche vor Ort

Aktienfonds Europa Test

Risikofreude zahlt sich nur aus, wenn sie mit hohem Fachwissen einhergeht. Jeder der beiden Manager hat die osteuropäischen Verhältnisse mehr als zehn Jahre studiert. Monovski ist Bulgare und spricht auch Russisch. Gemeinsam mit drei weiteren russisch- und polnischsprachigen Analysten gehen Monovski und Bourrier den Geschäftsmodellen interessanter Firmen auf den Grund – mit Besuchen vor Ort.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2730 Nutzer finden das hilfreich.