Aktienfonds Deutsch­land

Drei Fonds im Porträt

19
Inhalt

Allianz Fondak – setzt auf Digitalisierung

Aktienfonds Deutsch­land - Welche Fonds sich als Beimischung fürs Depot eignen
© Stiftung Warentest

Größe: 1,95 Milliarden Euro

Rendite 5 Jahre: 3,8 Prozent pro Jahr

Kosten: 1,69 Prozent pro Jahr

Risikoklasse: 9 (von 12)

Markt­nähe: 92 Prozent

Im Portfolio des Allianz Fondak liegen haupt­sächlich große und mitt­lere Werte. Derzeit hat Manager Thomas Orthen Technologie­titel überge­wichtet, nicht zuletzt wegen Corona. Er ist über­zeugt: „Durch die Krise wird die Digitalisierung zu einem dauer­haften Trend.“ Als Beispiele nennt er IT-Services und Onlineshopping. In Wirecard war der Fonds allerdings nicht investiert. Orthen, seit 2017 verantwort­lich, hat den Fonds etwas breiter aufgestellt als zuvor und mischt seither vermehrt aussichts­reiche Mid- und Small Caps bei, mitt­lere und kleinere Werte, die in ihrer Nische eine starke Markt­position haben und solide finanziert sind. Der Fondak ist Deutsch­lands ältester Aktienfonds – aufgelegt vor 70 Jahren mit dem Ziel, Privat­anlegern die Teilhabe an der wirt­schaftlichen Entwick­lung zu ermöglichen.

Aktienfonds Deutsch­land - Welche Fonds sich als Beimischung fürs Depot eignen
© Stiftung Warentest

DWS Concept Platow – über­wiegend Neben­werte

Aktienfonds Deutsch­land - Welche Fonds sich als Beimischung fürs Depot eignen
© Stiftung Warentest

Fonds­größe: 198 Millionen Euro

Rendite 5 Jahre: 8,1 Prozent pro Jahr

Kosten: 1,62 Prozent pro Jahr

Risikoklasse: 9 (von 12)

Markt­nähe: 81 Prozent

Der Fonds DWS Concept Platow (vormals DB Platinum IV Platow) zählt seit vielen Jahren zu den Spitzenfonds in der Gruppe Aktien Deutsch­land. Vor allem im Krisen­vorjahr lief es gut: Der Fonds erzielte mehr als doppelt so viel Rendite wie der MSCI Germany. Mit einem Index vergleichen sich die beiden Manager Christoph Frank und Roger Peeters jedoch nicht. Etwa 500 deutsche Aktien durch­laufen ihre Analyse. Bestehen die potenziellen Fonds­kandidaten das regel­mäßige Scree­ning, kommen sie für ein Investment infrage – ob sie in einem Index sind oder nicht. Ihre Strategie habe sich bewährt, sagen die beiden, auch in Zeiten von Corona. Einige Firmen, die unter der Krise besonders gelitten haben, haben sie bereits zuvor aussortiert. Krisengewinner wie IT-Firmen seien schon länger hoch gewichtet.

Aktienfonds Deutsch­land - Welche Fonds sich als Beimischung fürs Depot eignen
© Stiftung Warentest

Mainfirst Germany – zeigt Schwächen in der Krise

Aktienfonds Deutsch­land - Welche Fonds sich als Beimischung fürs Depot eignen
© Stiftung Warentest

Fonds­größe: 246 Millionen Euro

Rendite 5 Jahre: 3,7 Prozent pro Jahr

Kosten: 1,89 Prozent pro Jahr

Risikoklasse: 10 (von 12)

Markt­nähe: 82 Prozent

Noch vor Kurzem gehörte der Mainfirst Germany zu den besten Aktienfonds Deutsch­lands. Zurzeit läuft es nicht ganz so rund. Bereits im Krisen­vorjahr blieb der Fonds knapp hinter dem MSCI Germany zurück, im Crash stürzte er ziemlich ab. Er würde dennoch unsere Top-Bewertung von fünf Punkten erhalten, doch wegen des hohen Risikos haben wir ihn abge­wertet. Derzeit stecken etwa vier Fünftel des Fonds­vermögens in Small Caps. Manager Alexander Dominicus sagt: „Wir sind davon über­zeugt, dass sich kleine Firmen lang­fristig besser entwickeln als größere.“ Im Portfolio fänden sich einige „Hidden Champions“, etwa aus dem Maschinenbau, die zuletzt unter Corona sowie dem Handels­krieg zwischen China und den USA gelitten hätten. Hier dürfte sich das größte Aufholpotenzial ergeben, so Dominicus.

Aktienfonds Deutsch­land - Welche Fonds sich als Beimischung fürs Depot eignen
© Stiftung Warentest
19

Mehr zum Thema

  • Geld anlegen mit Finanztest Das Pantoffel-Portfolio – bequem und krisen­fest

    - Das Pantoffel-Portfolio ist einfach, bequem und eignet sich für jeden! Hier erfahren Sie alles, um mit der Anlage-Idee von Finanztest loszulegen.

  • Indexfonds Mit ETF Geld anlegen

    - Mit ETF können Anleger einfach und günstig in viele verschiedene Aktien oder Anleihen welt­weit investieren. Das macht die Indexfonds ideal für die Wert­papier­anlage.

  • Sparziel 100 000 Euro So viel müssen Sie auf die Seite legen

    - Wer träumt nicht davon, 100 000 Euro auf dem Konto zu haben? Wir zeigen Ihnen, wie viel Sie sparen müssen, damit es klappt!

19 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 31.03.2020 um 13:16 Uhr
Aktienmärkte vs. Corona - lohnt sich der Einstieg?

@HotFirefly: Bitte lesen Sie unsere Berichterstattung zu den Aktienmärkten und Corona: www.test.de/Boersenturbulenz-Aktienmaerkte-sacken-ab-was-jetzt-zu-tun-ist-5585045-0
Dort finden Sie einen Chart, der zeigt, wie der MSCI World durch verschiedene schwere Krisen gekommen ist. Die Wertverläufe wurden übereinandergelegt und starten immer wieder links bei Null, Ausgangspunkt ist jeweils der Höchststand vor der Krise.
Anleger, die die Pantoffel-Strategie der Stiftung Warentest umsetzten, prüfen, ob ihr ursprüngliches Verhältnis aus Rendite-Baustein und Sicherheitsbaustein noch stimmt. Wenn nicht, gleichen sie das wieder aus. Auch dafür haben wir ein Rechentool erstellt. Die Pantoffel-Strategie setzt nicht auf Trends, sondern wird unabhängig von den Marktschwankungen einfach fortgesetzt. (maa)

HotFirefly am 19.03.2020 um 22:44 Uhr
Aktienmärkte vs. Corona - lohnt sich der Einstieg?

Wie sehe Sie aktuell die Situation rund um die Aktienmärkte, Börsen und Ihre Empfehlungen in den letzten Jahren zum ETF etc. (auch mit Blick auf die beiden großen Crashs seit 2000)? Danke für eine Rückmeldung oder sogar einen zeitnahen Test in dieser Sache, da sehr viele Menschen wohl gerade sehr viel Geld "verloren" haben und andere an einen Einstieg in den Aktienmarkt denken und entsprechende Internetplattformen dazu raten.

HotFirefly am 19.03.2020 um 22:42 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

Profilbild Stiftung_Warentest am 16.07.2019 um 10:00 Uhr
Nachhaltigkeitsfonds für ethische Investitionen

@Engel1984: Gerne verweisen wir auf folgenden Link unseres Hauses...
www.test.de/finance-future
(dda)

Engel1984 am 12.07.2019 um 09:44 Uhr
Nachhaltigkeistfonds für ethische Investitionen

Der Artikel spricht mir aus dem Herzen. Ich habe jahrelang auf Anlageformen wie Bausparverträge oder Tagesgeldkonten gesetzt. Doch ich fand diese nie sehr transparent und auch die Wertentwicklung war eher schwach. Wenn ich durch Fonds in Aktien investiere, dann kann ich zumindest erahnen, worein mein Kapital fließt und habe damit auch bessere Aussichten auf einen moderaten Gewinn.
Da mir bei den Investitionen auch ein nachhaltiger Umgang mit der Natur wichtig ist, bin ich auf die sogenannten Nachhaltigkeitsfonds gestoßen - in die ich mittlerweile hauptsächlich investiere. Ich kann diese nur weiterempfehlen. Ich möchte nicht mehr, das mein Geld in Waffensysteme. Kernkraft oder etwas ähnliches gesteckt wird. Jedem Anleger dem es ganz ähnlich geht, der sollte einmal nach "*" googeln.

*vom Moderator gelöscht