Nach der kräftigen Kursrallye zwischen Herbst 1999 und Frühjahr 2000 haben die Aktienkurse eine Pause eingelegt. Auch die meisten Aktienfonds mussten Federn lassen und sich auf den Steigerungen der Vergangenheit ausruhen. So erreichten Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Deutschland seit Beginn des Jahres gerade noch ein durch- schnittliches Plus von 4,8 Prozent. In den vergangenen zwölf Monaten legten diese Fonds nach Angaben des Bundesverbands Deutscher Investment-Gesellschaften allerdings um 29 Prozent zu. Noch schlapper zeigten sich seit Jahresbeginn Aktienfonds mit europäischem Anlageschwerpunkt mit einem Zuwachs von 3,5 Prozent, die international engagierten Aktienfonds erreichten durchschnittlich 3,9 Prozent. Am ertragreichsten entwickelten sich, trotz aller Kursturbulenzen, die Aktienfonds, die sich schwerpunktmäßig an den Technologie- und Wachstumswerten der Neuen Märkte sowie in Aktien kleinerer und mittelgroßer Unternehmen (Small- und Mid-Caps) engagieren. In den ersten beiden Quartalen des Jahres verzeichneten sie international einen Zuwachs um 19,3 Prozent, in europäischen Märkten sogar um 28 Prozent. Damit erzielten sie in den vergangenen zwölf Monaten ein Plus von 85,5 und 80,8 Prozent.

Dieser Artikel ist hilfreich. 56 Nutzer finden das hilfreich.