Aktienanleihen Special

Verspekuliert? Trotz hoher Zinsen können Anleger mit Aktienanleihen heftige Verluste machen. ­Darüber entscheidet die Kursentwicklung der zugrunde liegenden Aktie.

Das klingt verlockend: Anleihen auf Aktien von DaimlerChryler bringen 11,5 Prozent Rendite pro Jahr, Papiere auf Aktien der Allianz sogar 13 Prozent. Allerdings sollten Anleger nicht vorschnell in Aktienanleihen investieren. Denn diese Papiere bergen auch ein hohes Risiko. Grund: Sie sind eine Kombination aus Anleihe und Optionsgeschäft. Die Rückzahlung der Anleihe hängt vom Kurs der zugrunde liegenden Aktie ab. Und je stärker dieser schwankt, desto höher können die Chancen auf Gewinne - aber auch auf Verluste sein.

Finanztest erklärt das Prinzip von Aktienanleihen und sagt, worauf Anleger vor dem Kauf achten sollten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2718 Nutzer finden das hilfreich.