Deutsche Dividendenindizes: Auswahl zu oberflächlich

Anleger, die ohne Mühe auf deutsche Dividenden­aktien setzen wollen, finden mit dem DivDax und dem DaxPlus Maximum Dividend zwei Dividendenindizes, die Abhilfe versprechen. Doch keiner von beiden hat ein über­zeugendes Auswahl­konzept.

Der DivDax kombiniert die 15 Aktien aus dem Dax 30 mit der höchsten Dividendenrendite – allerdings auf Basis der zuletzt gezahlten Dividende. Aktuelle Entwick­lungen kommen zu kurz. Zum Beispiel wurde die Luft­hansa-Aktie nicht kurz­fristig aus dem Index entfernt, nachdem das Unternehmen eine Dividendnull­runde angekündigt hatte. Die lang­jährige Kontinuität spielt im DivDax keine Rolle, ebenso wenig wie die Ausschüttungs­quote.

Denselben Nachteil hat der 20 Aktien umfassende DaxPlus Maximum Dividend, der auch deutsche Neben­werte in die Auswahl einbezieht. Der Index wird halb­jähr­lich erneuert, um möglichst viele attraktive Ausschüttungen zu erfassen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 143 Nutzer finden das hilfreich.