Tipps

  • Anleihen. Viele Anleihen können Sie in Landeswährung oder Euro erwerben. In Ländern wie Polen, Ungarn oder Tschechien lohnen sich Papiere in Euro aber nur bedingt. Da sie bereits als sehr solide gelten, bieten sie nur noch einen geringen Zinsaufschlag gegenüber Bundesanleihen. Papiere in Landeswährung rentieren sich mehr, bergen aber auch ein Währungsrisiko. Für die richtige Risikomischung kaufen Sie daher am besten einen Rentenfonds.
  • Aktien. Informationen über Aktien gibt es hierzulande kaum. Börsenseiten im Internet sind zudem oft nur in der Landessprache verfasst. Überlassen Sie daher auch hier die Investition einem Fondsmanager.
  • Beimischung. Osteuropäische Fonds sind nur als Beimischung geeignet. Sie sollten höchstens 10 Prozent Ihres Vermögens investieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1182 Nutzer finden das hilfreich.