Bit-Sets: Welches Zubehör passt

Akku-Bohrschrauber Test

Pärchen: Schrauberbits für Phillips- (PH), Pozidriv- (PZ) und Torx-Schrauben (TX).

„Ratsch“ macht der Akku-Bohrschrauber, wenn Bit und Schraube nicht passen. Aber welche sind die richtigen?

Beim Schrauben den richtigen Dreh zu finden, ist nicht immer leicht. Wer sich weder um Längsschlitz noch um Kreuzschlitz schert, hat schon bald mit kaputten Schraubköpfen und durchdrehenden Schrauberbits zu kämpfen. Der Schraubendreher muss zur Schlitzform passen. Nicht einmal Kreuzschlitz ist gleich Kreuzschlitz, Pozidriv-Kreuzschlitz etwas anderes als Phillips-Kreuzschlitz. Wie Hand-Schraubendreher müssen auch Bits für den Akku-Bohrschrauber fest im Schraubenkopf sitzen und dürfen nicht wackeln. Nur so gelingt eine hohe Kraftübertra­gung und die Schraube lässt sich sicher rein- und rausdrehen.

Achten Sie schon beim Kauf der Schrauben darauf, dass Sie auch die passende Schrauberklinge, kurz Bit, im Werkzeugschrank oder im Einkaufskorb haben. Am besten ist eine Box mit einem Sortiment der gängigsten Bitformen und Bitgrößen.

Tipp

Akku-Bohrschrauber Test

Problem: Passen Bit und Schraube nicht zusammen, leidet die Schraube.

Wählen Sie Schrauben mit Bedacht nach Typ, Kopfform und Gewindeart aus. Zu lange Schrauben durchbohren das Werkstück zum Beispiel, zu dicke können dünnes Holz spalten. Achten Sie dabei auch auf die Bit-Kennzeichnung.

Wir haben 17 Bit-Kollektionen – mal mit nur 6, mal mit 32 Bits – getestet. Die Preise der Sets liegen zwischen 4 und 27 Euro. Immer im Sortiment enthalten sind mehrere Bits der Typen PZ (Pozidriv) und PH (Phillips). Daneben stecken in den Boxen oft solche für Schlitz, Sechskant oder Torx, ein Innenprofil mit spezieller Form.

Bis auf eine Ausnahme (Piran­ha Black & Decker) funktionierten alle geprüften Bits „gut“ oder besser. Spitzenreiter im Prüfpunkt Kraftübertragung, auch in leichter Schrägstellung, waren die Dreher aus dem Bosch Bits sets 12 + 1 XH mit einem „Sehr gut“. Durchschnittspreis der Bits: gut 2 Euro.

Aus dem breiten Angebot der Bitsortimente funktionieren viele unbeschichtete Stahl-Bits für rund 1,40 Euro pro Stück sogar etwas besser als teurere Bits mit Spezialbeschichtungen aus Nickel-Phosphor-, Gold- oder Keramikpartikeln. Nur bei den sehr billigen Bits hätte die Haltbarkeit etwas besser sein können.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3077 Nutzer finden das hilfreich.