Ende Mai will die Akbank ihre Zentrale von Amsterdam nach Frankfurt am Main verlegen. Die Bank zahlt für Tagesgeld 2,25 Prozent Zins. In unserem Zinsdauertest belegte sie in den letzten zwei Jahren regelmäßig Plätze unter den besten 20 Angeboten (siehe test.de/zinsen). Mit dem Umzug der Zentrale nach Deutschland steigt die Summe, die pro Sparer abgesichert ist, von 100 000 Euro auf etwa 60 Millionen Euro. Die Bank ist neben der gesetzlichen Entschädigungseinrichtung deutscher Banken auch Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken.

Dieser Artikel ist hilfreich. 127 Nutzer finden das hilfreich.