Air Berlin Tickets bei Penny Meldung

Am Donnerstag, 30. Juni, verkauft der Lebensmitteldiscounter Penny Fluggutscheine von Air Berlin. Die Gutscheine kosten jeweils 29 Euro und gelten für Flugbuchungen bis 79 Euro inklusive Steuern und Kerosinzuschlag. Ersparnis: im günstigsten Fall bis zu 50 Euro gegenüber dem Normalpreis. Das klingt gut, hat allerdings einige Haken. test.de sagt, worauf bei Kauf und Buchung zu achten ist.

Begrenztes Angebot

Insgesamt verkauft Air Berlin 100 000 Gutscheine bei Penny, das sind im Schnitt 48 Stück pro Filiale. Zum Vergleich: Als die Deutsche Bahn am 19. Mai eine Million Tickets bei Lidl anbot, waren diese vielerorts innerhalb von Minuten vergriffen. Sehr wahrscheinlich also, dass die Flugtickets bei Penny ebenfalls binnen kurzer Frist ausverkauft sind. Wer sich nicht frühmorgens in die Schlange vor Penny stellen will, bekommt die Gutscheine auch im Reisebüro oder Internet. Dort verkauft Air Berlin jeweils 100 000 Gutscheine. Allerdings gilt dies nur für Reisebüros, die Air Berlin Agenturen sind und sich für diese Aktion angemeldet haben. Pro Reisebüro gibt es 20 Gutscheine, pro Person maximal vier.

Keine Zwischenstopps

Die Gutscheine gelten ausschließlich für Nonstop-Städteverbindungen nach Amsterdam, Barcelona, Budapest, London-Stansted, Madrid, Mailand-Bergamo, Rom, Wien und Zürich. Das schränkt das Angebot stark ein. Flüge nach Amsterdam gibt es beispielsweise nur ab Berlin-Tegel. Verbindungen nach Madrid gibt es zwar von vielen deutschen Flughäfen, allerdings meist nur mit Umsteigen in Palma de Mallorca. Auch Flüge nach Mailand-Bergamo, Rom und Wien gehen in vielen Fällen mit Zwischenstopp über das Drehkreuz Nürnberg. Auf diesen Strecken gilt der Gutschein nicht. In vielen Fällen sind also Kompromisse notwendig, um mit einem günstigen Flug zu fliegen, auf den der Gutschein anrechenbar ist. Mitunter sind erst weite Anfahrtswege zu überwinden, um zu einem Flughafen mit Nonstop-Flug zu gelangen.

Keine Ersparnis bei teureren Flügen

Die größte Hürde ist jedoch der Preis. Bis zu 79 Euro darf der Flug bei der Buchung kosten. In den 79 Euro ist allerdings schon der Kerosinzuschlag in Höhe von 14 Euro pro Flug enthalten. Bei Buchung im Internet zeigt Air Berlin die Flugpreise jedoch ohne Kerosinzuschlag an. Der eigentliche Flug darf somit maximal 65 Euro kosten. Auf einigen Strecken sind die Tickets allerdings schon jetzt teurer. Wer einen teureren Flug wählt - zum Beispiel für 89 Euro - kann nur die 29 Euro vom Gutschein abziehen. Die übrigen 60 Euro stellt Air Berlin dem Reisenden vollständig in Rechnung. Die effektive Ersparnis ist somit gleich Null.

Nachrechnen bei billigen Flügen

Auf der anderen Seite gibt es auch Strecken, auf denen Tickets zurzeit noch 15 Euro kosten - zum Beispiel von Berlin-Tegel London-Stansted. Mit 14 Euro Kerosinzuschlag ergibt das genau den Preis des Gutscheins. Der Gutschein lohnt sich somit nur auf Flügen, die ohne Kerosinzuschlag zwischen 15 und 65 Euro kosten. Wer also am 30. Juni Gutscheine für Tickets von Air Berlin kaufen will, sollte sich vorher im Internet informieren, ob es auf der in Frage kommenden Strecke überhaupt noch Tickets in dieser Preisspanne gibt. Und nach dem Kauf umgehend buchen. Es ist nämlich zu erwarten, dass auch die anderen Gutschein-Käufer entsprechende Tickets ordern wollen.

Fliegen in der Nebensaison

Zum Schluss: Nicht einmal der Reisezeitraum ist sonderlich attraktiv. Die Reisen müssen zwischen 1. November und 18. Dezember stattfinden. Buchungen sind wiederum nur vom 30. Juni bis 30. September möglich. Gutscheine, die erst später genutzt werden, verfallen zwar nicht. Nach dem 30. September sind sie jedoch nur noch 29 Euro wert - auf allen Air Berlin-Flügen bis 31. Oktober 2006. Reisende verlieren also nichts - gewinnen aber auch nichts. Fazit: Für Air Berlin ist das vor allem eine Aufsehen erregende Werbeaktion. Reisende sparen aber nur in wenigen Fällen tatsächlich 50 Euro pro Gutschein.

Update [29.06.2006]

Als Reaktion auf die Berichterstattung hat Air Berlin den Reisezeitraum bis 28. Februar 2006 erweitert. Somit gelten die Gutscheine unter anderem auch auf Flügen zu Weihnachten. Aber auch zwischen Weihnachten und Neujahr gilt: Die Zahl der Flüge ist begrenzt, auf denen Gutscheine Einsparungen ermöglichen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 243 Nutzer finden das hilfreich.