So haben wir getestet

Im Test

18 berufs­stän­dische Versorgungs­werke der Ärzte in Bezug auf ihre Flexibilität bei der Alters­versorgung.

Reguläres Renten­eintritts­alter

Fast alle Versorgungs­werke erhöhen das reguläre Renten­eintritts­alter auf 67 Jahre, allerdings in unterschiedlichen Schritten. Wir geben deshalb das Renten­eintritts­alter für den Geburts­jahr­gang 1953 an, der kurz vor dem Erreichen der Regel­alters­rente steht, und, für welchen Jahr­gang die Alters­grenze 67 gilt.

Frühester Renten­eintritt

Wir zeigen, wann Ärzte frühestens ihre Alters­rente bean­spruchen können. Beim vorzeitigen Rentenbe­zug ist die Rente durch Abschläge nied­riger. Die Abschläge sind je nach Versorgungs­werk unterschiedlich hoch (siehe FAQ Alters­vorsorge für Ärzte). Wir geben das früheste Renten­eintritts­alter und/oder die höchst­mögliche Anzahl vorzuziehender Monate an.

Spätester Renten­beginn

Wir zeigen, wie lange Ärzte den Bezug ihrer Alters­rente längs­tens hinaus­schieben können. Das Hinaus­schieben erhöht ihre Rente durch Zuschläge. Die Zuschläge können je nach Versorgungs­werken unterschiedlich hoch ausfallen. In der Tabelle geben wir das späteste Renten­eintritts­alter oder die höchst­mögliche Anzahl aufzuschiebender Monate an.

Teilrente

Wir haben untersucht, ob Ärzte eine Alters­rente als Teilrente beziehen können. Angegeben sind die Höhen, in denen das jeweils möglich ist.

Jetzt freischalten

SpecialÄrzte­versorgung im VergleichFinanztest 05/2018
2,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 5 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,00 € pro Monat oder 50,00 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 40 Nutzer finden das hilfreich.