Ärger über Werbeanrufe Meldung

Es bringt etwas, sich gegen Werbeanrufe zu wehren. Die Bundesnetzagentur hat im Dezember und Januar eine halbe Million Euro Bußgelder verhängt: gegen die Auftraggeber verbotener Telefonwerbung und gegen Callcenter. Sie hatten Verbraucher zuhause mit Anrufen belästigt, ohne deren Einverständnis zu haben, und dabei oft auch noch die eigene Rufnummer unterdrückt. Es ging um Werbung für Telefonanbieter, Zeitschriftenabonnements und Gewinnspiele. Grundlage für die jetzt verhängten Bußgelder waren Beschwerden von Verbrauchern. Allein im zweiten Halbjahr 2009 gingen 28 000 Hinweise ein.

Tipp: Sie können Verstöße anzeigen unter www.bundesnetzagentur.de, Button „Rufnummernmissbrauch“. Sie sollten Datum und Uhrzeit des Anrufs nennen, welche Produkte beworben wurden, wenn möglich auch die angezeigte Rufnummer und den Firmennamen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 467 Nutzer finden das hilfreich.