Ärger mit der Zahn­prothese Darf ich den Zahn­arzt wechseln?

16.08.2016

Meine neue Prothese sitzt nicht richtig. Dem Arzt vertraue ich nicht mehr. Darf ich zu einem anderen gehen?

Nein, nicht sofort. Ihr Zahn­arzt hat ein Nachbesserungs­recht. Es braucht oft mehrere Versuche, um Zahn­ersatz einzupassen.

Es kommt zwar auf den Einzel­fall an. Aber das Ober­landes­gericht Köln fand 17 Behand­lungs­termine nicht zu viel. Auch der Spruch des Arztes „Menschen in Afrika können auch ohne Zähne leben“ recht­fertige es nicht, den Behand­lungs­vertrag zu kündigen (Az. 5 U 52/12). Sie dürfen den Arzt auch nicht einfach wechseln, wenn die Zähne nach Einsetzen der Prothese etwas anders sitzen, Zahn­kronen brechen oder Amalgamreste bleiben.

Abbrechen dürfen Sie eine Behand­lung, wenn die Prothese völlig unbrauch­bar ist und neu ange­fertigt werden muss. Fragen Sie aber vorher Ihre Krankenkasse.

Übrigens: Die Stiftung Warentest hat im vergangenen Jahr 15 Implantologen einem Praxis-Test unterzogen. Fazit: Viele Zahn­ärzte unter­suchen und informieren Patienten unzu­reichend, die meisten vorgeschlagenen Behand­lungs­pläne bergen Risiken.

16.08.2016
  • Mehr zum Thema

    Kosten für Zahn­ersatz So zahlen Sie beim Zahn­arzt nicht drauf

    - Krone, Brücke, Implantat: Es ist wichtig, sich über die Kosten für Zahn­ersatz gut zu informieren. Wir sagen, worauf es ankommt – und wie Sie möglichst wenig draufzahlen.

    Zahn­zusatz­versicherung im Test 91 von 244 Tarifen sind sehr gut

    - Kronen, Inlays, Implantate – welche Zusatz­versicherung zahlt am meisten? Sehr gute Zahn­zusatz­versicherungen über­nehmen den Eigen­anteil auch bei teurem Zahn­ersatz...

    Zahn­ersatz aus dem Ausland Kasse zahlt nur mit Kostenplan

    - Fehlt der Heil- und Kostenplan, kommt güns­tiger Zahn­ersatz aus Osteuropa für gesetzlich Versicherte am Ende teuer. Das musste eine deutsche Kassenpatientin schmerzhaft...