Actioncams im Test GoPros und güns­tige Alternativen

60
Actioncams im Test - GoPros und güns­tige Alternativen
Und Action. Die winzigen Kameras zeichnen Videos auch unter harten Bedingungen auf – zum Beispiel beim Downhill durch den Wald. © Getty Images / Christoph Oberschneider

Im aktuellen Actioncam-Test: Kameras zwischen 30 und 550 Euro. Hier lesen Sie, ob GoPros das Feld weiter anführen und was deutlich güns­tigere Modelle taugen.

Actioncams im Test Testergebnisse für 22 Actioncams

Actioncams liefern packende Bilder aus der Sicht des Akteurs – vom Surfen, Paddeln, Drachenfliegen oder Downhill-Fahren. Eine kleine Actioncam lässt sich fast über­all befestigen und ihre Aufnahmen sind extrem weitwink­lig. Das heißt: Sie liefern volles Panorama mit Fisch­augen­effekt. Neu im Test: GoPro Hero 10 Black und DJI Action 2 Dual-Screen Combo. Können sie mit ihren Vorgängern mithalten?

Actioncams im Test Testergebnisse für 22 Actioncams

Warum sich der Actioncam-Test für Sie lohnt

  • Test­ergeb­nisse. Im Actioncam-Vergleich der Stiftung Warentest finden Sie Test­ergeb­nisse für 22 Actioncams. Davon sind derzeit 11 Modelle erhältlich, darunter teure von GoPro und DJI sowie güns­tige etwa von Rollei.
  • Die beste Actioncam für Sie. Filtern Sie nach dem Preis, nach Noten, Funk­tionen oder dem Ergebnis des Unter­wasser­tests. So finden Sie Ihren individuellen Testsieger und können die Ergeb­nisse als PDF speichern.
  • Heft­artikel als PDF. Nach dem Frei­schalten erhalten Sie alle Actioncam-Testberichte aus der Zeitschrift test seit 2019 zum Download.

Für jedes Hobby das richtige Modell

Je nach Sport­art und Aktivität sind die Anforderungen an Actioncams verschieden. Wer die Aufnahmen auf Video­platt­formen einer großen Öffent­lich­keit präsentieren will, hat möglicher­weise höhere Ansprüche an die Video­qualität als diejenigen, die die letzten Urlaubs­bilder der Familien zeigen möchten. Die Video­qualität bei wenig Licht ist wichtig, wenn man auch beim Lagerfeuer oder in einer Höhle filmen möchte – in der prallen Sonne dagegen nicht relevant.

Getestet haben wir Modelle von Anbietern wie GoPro, DJI, Rollei, GoXtreme und Insta360. Mit dabei ist eine Actioncam mit Gimbal. Die Bezeichnung Gimbal steht für karda­nische Aufhängung: Wie ein Schiffs­kompass gleicht die Kamera Bewegungen aus und hält motor­getrieben ihre Ausrichtung bei. Das ermöglicht auch ruckelfreie Schwenks – gut etwa für Panorama-Aufnahmen oder zum auto­matischen Verfolgen bewegter Objekte.

Tipp: Schon vor dem Frei­schalten können Sie Inhalte aus der Tabelle sehen – beispiels­weise eine Liste aller getesteten Actioncams samt Ausstattungs­merkmalen.

Video: Actioncams im Test der Stiftung Warentest

Über Tauchtiefe und daten­hung­rige Apps

Es gibt weitere Punkte, die wichtig sind, um die richtige Kamera für sich zu finden. Wenn die Kamera zum Beispiel den Tauch­urlaub dokumentieren soll, ist ein wasser­dichtes Gerät ein Muss. Hier gehts zu den Geräten, die laut Anbieter ohne Zusatzgehäuse mindestens zehn Meter unter Wasser einsetzbar sind.

Apps sollen helfen, die Actioncams aus der Distanz zu steuern oder Video­clips live ins Internet zu stellen. Das klappt prima – wenn dabei nicht die Frage aufkäme, warum etwa die Insta360 Daten an mehr als ein Dutzend Firmen auch in den USA und China sendet. Zum Beispiel über die Nutzung der Kamera, das Smartphone und deren Nutze­rinnen oder Nutzer. Schwacher Trost: Bild­daten waren nicht dabei.

Wir testen unabhängig

Die Kameras kaufen wir – wie alle anderen Produkte übrigens auch – anonym im Handel ein. Wir nehmen keine Presse­muster an. So gewähr­leisten wir, dass unsere Ergeb­nisse unabhängig von Anbieter­interessen entstehen. Jedes Modell durch­läuft anschließend ausführ­liche Tests. Profis bewerten die Video- und Fotoqualität bei viel und wenig Licht und filmen so lange, bis der Akku leer ist.

Für den Unter­wasser­test kommen die Geräte in eine Druck­kammer. So simulieren die Tester eine Wasser­tiefe von 25 Metern. Weitere Details zum Test­verfahren lesen Sie im Abschnitt So testet die Stiftung Warentest.

Tipp: Wie schlagen sich Actioncams im Vergleich mit System- und Kompakt­kameras, Camcordern und Smartphones? Wir haben jeweils die Vor- und Nachteile im Vergleich verschiedener Kamerasysteme zusammen­getragen.

Actioncams im Test Testergebnisse für 22 Actioncams

60

Mehr zum Thema

60 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

KnuddelDrache am 21.06.2021 um 21:53 Uhr
Grammarzeugs

"Auflösung: HD ist Stan­dard ist bei Actioncams,"
beim 2. Abschnitt hier auf der Seite.
Klingt irgendwie unlogisch :P

robert.mcstocker am 12.05.2021 um 18:03 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

kyr am 04.05.2021 um 13:44 Uhr
Gopro8 - erstaunliche Tonbewertung

Ich finde das ++ für den Ton der GoPro 8 schon wirklich erstaunlich.
Ich besitze sowohl die 7 als auch die 8, und subjektiv ist der Ton der 7 deutlich besser...

tavros am 01.05.2021 um 16:23 Uhr
Ghost 4K+

Ich habe seit etwa 2 Jahren diese Ghost 4K+. Kaufentscheidend war damals der Hinweis, dass damit längere Aufnahmen gemacht werden können. Etwas herausfordernd war ein richtiges Equipment zur Befestigung am MTB-Lenker. Ansonsten sehe ich die Beurteilung gut getroffen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 26.04.2021 um 08:35 Uhr
Software

@heurai: Sony schreibt, dass zumindest der X100V und der X3000 von der neuen mobilen App "Imaging App Mobile" noch unterstützt werden.
support.d-imaging.sony.co.jp/www/cscs/pmm/products.php?area=gb&lang=en&mnt=6
(DB)