Abzocke bei Krebs Teure Wunder

0

Vor dem vermeintlichen Krebswundermittel NIAT 35 C warnen das Uniklinikum Freiburg und die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Die Behauptung: Es lasse Krebstumoren schrumpfen, verringere Nebenwirkungen der Krebstherapie. Es muss in Bangkok bestellt werden. Eine Therapie von 21 Tagen kostet 13 545 Euro.

Die VZ Thüringen warnt vor einem Präparateset mit Grünlippmuschelextrakt, Chlorella-Algen und Vitaminen, u. a. gegen Arthrose, der Prolife LTD für rund 1 200 Euro. Hersteller: eine Firma aus Pfäffikon, Schweiz. Geraten wird, bei Lieferung die Annahme zu verweigern, den Vertrag per Einschreiben zu widerrufen.

Infos: Verbraucherzentrale: 0 900/1 77 57 70 (1 Euro/Min)

0

Mehr zum Thema

  • Medikamente im Test Hyaluronsäure ins Kniegelenk – Spritzen gegen Arthrose

    - Unter dem Namen Hyalart ist ein Arznei­mittel im Handel, das die Schmerzen arthrotisch veränderter Kniegelenke lindern und ihre Funk­tions­fähig­keit verbessern soll. Der...

  • Shopping online und im Laden So klappen Widerruf und Umtausch

    - Je nachdem, ob Sie im Laden oder online einkaufen, gelten unterschiedliche Regeln für Umtausch und Widerruf. Wir sagen, was zu beachten ist und wann es Geld zurück gibt.

  • Medikamente im Test Wie Gehtraining gegen Durch­blutungs­störungen hilft

    - Wenn sich Ablagerungen in den Blutgefäßen bilden, können arterielle Durch­blutungs­störungen entstehen. Neben einem eher ungesunden Lebens­wandel können Diabetes, Rauchen...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.