Abzocke am Telefon Aufsicht bestraft Cell it und Mobilcom-Debitel

7
Abzocke am Telefon - Aufsicht bestraft Cell it und Mobilcom-Debitel
Tori F. bekam ihr Geld wieder, nachdem Finanztest bei Mobilcom-Debitel nachgefragt hatte. © Thomas Kierok

Die Bundes­netz­agentur hat gegen die Call­center-Firma Cell it wegen unerlaubter Telefonwerbung ein Bußgeld von 145 000 Euro verhängt. Ein Bußgeld in gleicher Höhe hatte die staatliche Aufsicht für den Telefonmarkt bereits 2020 gegen die Mobil­funk­firma Mobilcom-Debitel verhängt. Die Bußgelder sind noch nicht rechts­kräftig, weil beide Firmen Einspruch einge­legt haben.

Abo unterge­schoben

Cell it verkauft im Auftrag von Mobilcom-Debitel Abonnements von Hörbüchern, Videos und anderen „Diensten“. Die Mobil­funk­firma verdient dabei kräftig mit. Eine ihrer Kundinnen ist Tori F. Sie wurde von einem Call­center ungefragt angerufen, um ihr ein Hörbuch-Abo und ein Abo eines Video­dienstes unter­zuschieben. „Im Telefonat wurde mir ein Probemonat angeboten, der durch einen Link akti­viert werden sollte. Den Link habe ich allerdings nie akti­viert“, sagt F. Als Finanztest bei Mobilcom-Debitel nach­hakte, bekam sie das per Hand­yrechnung abge­buchte Geld erstattet.

Arbeits­agentur ist „sensibilisiert“

Ein test.de-Nutzer, der bei Cell it gearbeitet hat, beklagte sich bei uns darüber, dass die Arbeits­agentur Bremen-Bremerhaven Arbeits­lose dorthin vermittelt habe. Sie müssten dann Kunden Abos „unbe­merkt aufschwatzen“. Die Arbeits­agentur verwies auf das noch laufende Verfahren. Daher lassen sich „zu diesem Zeit­punkt auch keine Aussagen über die zukünftige Art der Zusammen­arbeit der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven mit dieser Firma ableiten“, so ein Sprecher. Die Arbeits­agentur sei jedoch „durch solche Vorgänge sensibilisiert“.

Cell it bestreitet die Vorwürfe. Die Bundes­netz­agentur habe „keine ausreichenden Nach­forschungen getätigt“, so der Geschäfts­führer des Unter­nehmens.

Leser­aufruf: Schreiben Sie uns!

Welche Erfahrungen haben Sie mit unerwünschten Dritt­anbietern auf Ihrer Hand­yrechnung gemacht? Hat sich Ihr Mobil­funkanbieter um Ihre Reklamation gekümmert oder hat er Sie an den Dritt­anbieter verwiesen? Hat er das für Dritt­anbieter abge­buchte Geld auf der neuen Rechnung unbürokratisch gutgeschrieben? Schildern Sie uns bitte Ihre Erfahrungen per E-Mail an handystress@stiftung-warentest.de.

7

Mehr zum Thema

  • Handy-Abofallen So holen Handy­kunden ihr Geld zurück

    - Mobil­funk­firmen verdienen weiterhin an Dritt­anbieter-Leistungen, einige verstoßen gar gegen geltendes Recht. Bestehende Regeln werden immer wieder ausgehebelt.

  • Gewusst wie Kurz­wahl­dienst sperren

    - Wenn Kinder mit dem Handy spielen, kann das teuer werden. Wer sich vor unlieb­samen Über­raschungen schützen will, kann eine Dritt­anbieter­sperre einrichten. Doch die...

  • Roaming So surfen und telefonieren Sie im Ausland

    - Früher Kostenfalle, heute kein Problem: Surfen, simsen und telefonieren im EU-Ausland ist seit 2017 zum Inlands­tarif möglich. In anderen Ländern ist Vorsicht geboten.

7 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 14.01.2022 um 12:33 Uhr
Neue Kundenrechte seit 1.12.2021

@alle: Mit der Umsetzung des europäischen Kodex für die elektronische Kommunikation hat der Gesetzgeber das Telekommunikationsgesetz erneuert und dort auch Regelungen zum Schutz von Verbrauchern und Verbraucherinnen geschaffen.
Ein seit dem 1.12.2021 am Telefon abgeschlosser Vertrag wird erst wirksam, nachdem der Anbieter dem Kunden/der Kundin eine Vertragszusammenfassung zur Verfügung gestellt hat und der Vertrag in Textform genehmigt wurde.

Cat78 am 14.01.2022 um 08:21 Uhr
dreister geht es kaum

Ja ich bin auch Opfer von deren CallCenter. Einmal wollten sie mir eine Vertragsänderung andrehen und meinten es kostet nicht mehr und dann nuschelt der Mitarbeiter am Telefon auf einmal und ich fragte mehrmals nach was er gesagt hat. Es stellte sich heraus, dass es sehr wohl mehr kostet und gerade eben habe ich bemerkt obwohl ich die Nummern von den Call Center von Mobilcom Debitel schon lange blockiert habe dass ein Vertrag über ein Zusatzprodukt gemacht wurde, nur kann das aus oben genannten Gründen gar nicht sein, da schon lange kein Anruf von denen mehr durchgelassen wird.
Ich bin echt froh wenn ich endlich von dem Saftladen weg bin. Nie wieder Mobilcom Debitel.

telemax am 20.03.2021 um 09:23 Uhr
Was sind das bloß für Mitarbeiter?

Was sind das bloß für Mitarbeiter, die sich von solchen Seelenverkäufern anheuern lassen? Wenn sie schon bei der Einarbeitung dazu aufgefordert werden, den Kunden irgendwelche Benachteiligungen unterzujubeln. Die Not muss schon groß sein, wenn man sich auf solche Arbeitsverträge einläßt. Oder haben die wohlmöglich gar keine. Vermittlung durch die Agentur für Arbeit wundert mich nicht. Seit der Privatisierung dieses Vereines geht es auch dort mit der Moral rapide bergab. Man hat dort schon jungen Frauen in die Prostitution vermitteln wollen. So ist auch das zögerliche Gehabe der Agentur bei bekanntwerden dieser Umstände zu erklären.
Als Vermittelter würde ich mir das anhören, evtl. mit Handy mischneiden und dann stehenden Fußes zur Kriminalpolizei gehen und eine Anzeige erstatten. Der direkte Weg ist hier der hilfreicheste.

WB1450 am 24.02.2021 um 18:32 Uhr
Ichbei

komme nicht mit, was willst Du uns sagen.

Psychodad am 24.02.2021 um 10:46 Uhr
einige "Highlights" von MobilCom im Rückblick

Aktivierungsgebühr (haben nahezu alle)
Deaktivierungsgebühr (mittlerweile unzulässig)
monatlicher Aufpreis für Roaming-Freischaltung (war zu DM Zeiten)
Da war MobilCom schon immer kreativ.
Es muss jeder für sich entscheiden.
Damals war ich auch MobilCom Kunde und trotz der o.g. Fallstricke war der Tarif immer noch deutlich attraktiver als von Wettbewerbern.
Im Nachhinein würde ich nicht mehr zu MobilCom gehen, aber das Gesamtpaket war damals nicht schlecht. Was mich gestört hat, dass die Zusatzkosten am Anfang nicht ersichtlich waren.
Bei mehr Transparenz wäre MobilCom sicher interessant.
Das Aufschwatzen von Zusatzdiensten ist weit verbreitet, manchmal stärker, manchmal weniger stark.