Gewinnschreiben locken gern mit tollen Preisen, die es gar nicht gibt. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg warnt jetzt vor einer neuen Masche. Die Firma Konrad Herzog & Partner Finanzdienstleistungen behauptet gegenüber ahnungslosen Adressaten, sie hätten 1 000 Euro gewonnen. Die Summe sei jedoch persönlich abzuholen. Dafür stehe in einem Fahrzeug ein Sitzplatz zur Verfügung. Trete der Benachrichtigte die Fahrt nicht an, sei die Firma laut Gesetz berechtigt, für die Reservierung entstandene Kosten in Rechnung zu stellen.

Tipp: Reagieren Sie auf so ein Schreiben nicht, Sie haben ja keine Fahrt gebucht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 84 Nutzer finden das hilfreich.