Abwrackprämie Meldung

Die Bundesregierung hat entschieden, die Mittel für die Abwrackprämie aufzustocken. Altautofahrer müssen den Bonus ab 30. März online reservieren. Dafür brauchen sie den Kaufvertrag für ihren Neuwagen, den sie digitalisieren und per Mail verschicken sollen.

[Update 25. März]: Mehr Geld für die Abwrackprämie

Die große Koalition in Berlin wird den Topf für die Abwrackprämie mit zusätzlichem Geld füllen. Mit konkreten Beträgen will die Bundesregierung zunächst abwarten, bis das jetzige Fördervolumen von 1,5 Milliarden Euro nahezu ausgeschöpft ist. Die Prämie soll nach Auskunft eines Regierungssprechers aber nicht über 2009 hinaus gewährt werden. Bis heute, 25. März, sind beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) 346 700 Anträge für die „Umweltprämie“ eingegangen.

[Ursprungsmeldung 23. März]: Reservierung nur noch online

Die Abwrackprämie müssen sich Autofahrer ab Montag, dem 30. März, über das Internet reservieren. So können sich Kunden schon beim Kauf des Neuwagens die Prämie sichern. Im Moment ist ein Prämienantrag erst nach der Zulassung des neuen Wagens möglich. Beim Auszahlungsmodus ändert sich nichts. Die Prämie wird erst gezahlt, wenn der Neuwagen zugelassen und der alte verschrottet ist.

So reservieren Autofahrer den Bonus

Abwracker scannen ihren rechtsverbindlichen Kaufvertrag für den Neu- oder Jahreswagen ein, erstellen eine elektronische Kopie und schicken sie per Mail an das Bafa. Wer keinen Online-Zugang hat, muss den Autohändler beauftragen. Ab Ende März will die Bafa unter www.bafa.de Extra-Formulare online verfügbar machen. Mit diesem elektronischen Antrag sichern sich Interessierte einen Platz in der Bearbeitungsschlange.

Mehr als die Hälfte schon vergeben

Die Zahl der Prämien ist begrenzt. Wer zu spät kommt, geht leer aus. Knapp 600 000 Autobesitzer erhalten eine Zusage vom Bafa, wenn alle Nachweise und Dokumente vorliegen. Bereits heute, 23. März, sind nach Angaben der Bafa 315 500 Gesuche für die „Umweltprämie“ eingegangen. Damit ist bereits über die Hälfte des Prämientopfs von 1,5 Milliarden Euro ausgeschöpft.

Dieser Artikel ist hilfreich. 224 Nutzer finden das hilfreich.

Mehr im Internet