Schon mal gehört? Abspecken beginnt im Kopf. Das bestätigen nun britische Wissenschaftler von der University of Hertfordshire. 55 Testpersonen zählten keine Kalorien, sondern änderten ihr Verhalten. Über einen Monat lang wählten sie jeden Morgen eine andere Verhaltensweise, die sie den ganzen Tag lang durchhalten mussten. Graue Mäuse verwandelten sich in extravertierte Diven, Egomanen in Herdentiere. Erstaunliches Ergebnis: Vier Monate später hatten alle Testpersonen im Durchschnitt fünf Kilo verloren. Warum die Pfunde purzelten? Wer seine Gewohnheiten durchbricht, denkt nach Ansicht der Wissenschaftler genauer über Entscheidungen nach – auch beim Essen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 326 Nutzer finden das hilfreich.