Menschen teilen gern Fotos von Mahl­zeiten in den sozialen Netz­werken. Die Bilder könnten laut Forschern der Oregon State University auch beim Abnehmen helfen. Für Ärzte und Ernährungs­berater mit geschultem Blick wären sie gute Quellen, um die Ernährungs­gewohn­heiten ihrer Patienten realistisch einzuschätzen und positiv zu beein­flussen. Optimal sei es, das Essen von oben im 45-Grad-Winkel zu fotografieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.