Abge­packte Salate

Vom Salat­kopf zum Convenience­produkt

Abge­packte Salate Testergebnisse für 19 Abgepackte Mischsalate 06/2013

Inhalt

Kontrollieren

Per Hand werden die verschiedenen Salat­sorten über­prüft, geputzt und sortiert. Sofern vorhanden werden Strunk, faule Stellen und Unkraut entfernt. Je nach Sorte beträgt der „Putz­verlust“ 5 bis 70 Prozent.

Waschen

Der geschnittene Salat nimmt anschließend ein mehr­stufiges Wasser­bad. Erst zweimal in Eiswasser, dann in Trink­wasser. Die Wasch­straße entfernt Sand und Tierchen, vermindert außerdem Zell­saft und Keime.

Verpacken

Abge­packte Salate - Jeder zweite Salat mit zu vielen Keimen
© Stiftung Warentest

Abschließend wird der Salat geschleudert, gewogen und meist mit Schutz­gas in Kunst­stoff­beutel verpackt. Das sorgt dafür, dass er länger halt­bar ist: Die Bakterien vermehren sich lang­samer.

Verkaufen

Abge­packte Salate - Jeder zweite Salat mit zu vielen Keimen
© imago

In der Tüte ist der Salat höchs­tens sechs Tage halt­bar, sofern er durch­gehend gekühlt wird. Pro Stunde, die er über 6 °C gelagert wird, etwa auf dem Heimweg, verringert sich die Halt­barkeit um etwa einen Tag.

Mehr zum Thema

  • Trink­wasser im Test Wasser aus 20 Städten und Gemeinden auf dem Prüf­stand

    - Leitungs­wasser gilt als am strengsten kontrolliertes Lebens­mittel. 20 Trink­wasser­proben aus ganz Deutsch­land hat die Stiftung Warentest auf kritische Stoffe untersucht.

  • Salmonellen, Listerien & Co Keime aus aufbereitetem Abwasser auf Salat

    - Wie in Südeuropa üblich, wässern mitt­lerweile auch in Deutsch­land Bauern bei Dürre ihre Felder mit aufbereitetem Abwasser aus Klär­anlagen. Das enthält vermehrt...

  • Heidel­beeren und Himbeeren im Test Tiefgekühlt oder frisch?

    - Viren waren kein Problem bei den Himbeeren und Heidel­beeren im Test. Gefrostete Himbeeren sind weniger keimbelastet als frische, bei den Heidel­beeren liegen zwei...

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Gelöschter Nutzer am 28.05.2013 um 18:48 Uhr
Naja

Interessanter Test. Insgesamt finde ich das Ergebnis aber durchaus OK. Geschnittener Salat muß rein biologisch bedingt mehr Keime haben als frischer am Stück. Die Keime sind ja auch erst einmal ungefährlich. Ich habe viele Jahre täglich diese Salate gegessen - ohne Folgen, außer für den Geldbeutel. Aber der Tipp, die Salate auf jeden Fall nochmals zu waschen, ist auf jeden Fall gut.