Die Abgeltungsteuer ab 2009 können Sparer mit niedrigem Einkommen umgehen: Mit einer Nichtveranlagungsbe­scheinigung zahlen sie bei Kapitalerträgen auch oberhalb des Freibetrags von 801 Euro (Ehepaare: 1 602 Euro) keine Steuern. Diesen Freibrief kann jeder beim Finanzamt beantragen, der keine Einkommensteuer zahlen muss – also Geringverdiener, deren zu versteuerndes Einkommen unter dem Grundfreibetrag von 7 664 Euro liegt (Ehepaare: 15 328 Euro). Er ist für alle vorteilhaft, die geringe Einkünfte haben, aber relativ hohe Kapitalerträge, wie zum Beispiel viele Rentner. Eltern können für Kinder einen Antrag stellen, wenn deren Kapitaleinnahmen unter 8 501 Euro liegen und sie sonst keine Einkünfte haben. Die Bescheinigung gilt drei Jahre lang.

Dieser Artikel ist hilfreich. 81 Nutzer finden das hilfreich.