Anleger, die bis Ende 2008 Anleihen gekauft und 2009 oder 2010 wieder verkauft haben, müssen von ihrer Bank bis 30. April 2011 automatisch eine Steuerbescheinigung über Stückzinsen erhalten. Mit der Bescheinigung sollten sie die Zinsen beim Finanzamt nacherklären, wenn sie 2009 oder 2010 Kapitaleinnahmen über dem Sparerpauschbetrag hatten. Ist der fragliche Steuerbescheid schon bestandskräftig, kann das formlos geschehen. Die Banken hatten für Stückzinsen zwischen den Zinsterminen 2009 und 2010 keine Abgeltungsteuer abgeführt, weil sie dachten, die Einnahmen seien steuerfrei.

Dieser Artikel ist hilfreich. 689 Nutzer finden das hilfreich.