Abge­klopft Verkleben Kaugummis den Magen?

29.08.2018

Schwups. Nur allzu leicht sind Kaugummis versehentlich verschluckt und dann laut Volks­mund eine Gefahr. Sie bleiben im Magen kleben, heißt es, bilden mit der Zeit womöglich einen riesigen Klumpen. In Wahr­heit sind sie nur harmlose Durch­reisende auf dem Weg gen Toilette. So gut wie nichts von ihnen wird verdaut, sie können in unserem Innern nichts verkleben. Der Feuchtig­keits­film in Mund, Speise­röhre, Magen und Darm verhindert das. Ein Risiko hat höchs­tens, wer enorm viele Kaugummis in dichter Folge schluckt. Klein­kinder sollten sie aus einem anderen Grund gar nicht bekommen: Sie geraten bei ihnen leicht in die Atemwege. Das gilt auch für andere „Stück­chen­kost“ wie Nüsse oder Bonbons.

29.08.2018
  • Mehr zum Thema

    Impfung gegen Rotaviren Schutz für die Kleinsten

    - Diese Viren können bei Babys schlimmen Durch­fall verursachen, teils mit Erbrechen, Fieber, Bauchweh. Die Beschwerden werden teils so schlimm, dass Kinder zu viel...

    Arznei­mittel Die 80 besten Medikamente für Kinder

    - Gerade bei Kindern ist es wichtig, auf kleine Leiden mit dem jeweils richtigen Medikament und der optimalen Dosierung zu reagieren. Die Arznei­mittel­experten der...

    Medikamente im Test Hilfe bei Durch­fall – Elektrolytlösung selbst­gemischt

    - Starker Durch­fall entzieht dem Körper vor allem Salze und Flüssig­keit. Eine im richtigen Verhältnis gemischte Zucker-Salz-Lösung gibt dem Körper rasch die nötigen...