Für natürliche Knack­geräusche, vorzugs­weise im Knie- oder Fußgelenk, lautet die Antwort: Nein, wenn sie nicht mit Schmerzen verbunden sind. Wer aber absicht­lich die Finger auseinander­zieht, riskiert, Bänder und Sehnen auszuleiern. Seit Jahr­zehnten suchen Forscher nach dem Ursprung des Geräuschs. Ein Team aus Frank­reich und den USA bestätigte jüngst: Winzige Bläschen, die im Gelenk entstehen, sogenannte Kavitations­blasen, verursachen das Geräusch. Zerspringen sie, macht es plopp. Frühere Studien hatten gezeigt: Finger-Knacken lässt sich erst nach etwa 20 Minuten wieder­holen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 9 Nutzer finden das hilfreich.