Abge­klopft Helfen Cola und Salz­stangen bei Durch­fall?

Die Antwort lautet leider: Nein. Auch wenn Magen-Darm-Kranke es gern hätten und schon der Gedanke an Fenchel- oder Kamillentee viele bleicher werden lässt: Knabberzeug und Limo sind nicht die Lösung. Klassische Cola enthält zu viel Zucker, rund 10 Prozent. Sie kann den Wasser­verlust noch verstärken. Kalium, das der Körper bei Durch­fall braucht, ist kaum drin, dafür Koffein. Das animiert die Nieren, noch mehr Kalium auszuscheiden. Auch Salz­stangen liefern kaum Kalium, dafür immerhin Natrium. Sinn­voller sind Elektrolyt­mischung oder Saft­schorle sowie zerdrückte Banane. Und – ach ja – Fencheltee natürlich.

Tipp: Mehr zum Thema in unserem Special Durchfall: Was den Darm beruhigt.

Mehr zum Thema

  • Medikamente im Test Hilfe bei Durch­fall – Elektrolytlösung selbst­gemischt

    - Starker Durch­fall entzieht dem Körper vor allem Salze und Flüssig­keit. Eine im richtigen Verhältnis gemischte Zucker-Salz-Lösung gibt dem Körper rasch die nötigen...

  • Rück­ruf von Iglo E-Coli-Bakterien in Tiefkühl-Petersilie

    - Der deutsche Tiefkühl­kost­hersteller Iglo ruft eine Charge seines Tiefkühl­produkts „Iglo Petersilie, 40 Gramm“ zurück. Es könnte mit gesund­heits­kritischen Bakterien...

  • Behand­lungs­fehler Arzt haftet für Darm­krebs

    - Bleibt eine Darm­krebs­erkrankung unerkannt, weil ein Arzt trotz teils heftiger rektaler Blutungen lediglich Hämorrhoiden und Verletzungen des Afters diagnostiziert,...