Rechner – Prozess­finanzierung sinn­voll?

Skandal­autobesitzer mit konkretem Angebot für eine Prozess­finanzierung können hier mit einem Rechner mit unserem Rechner prüfen, was ihnen die Einbeziehung eines Prozess­finanziers am Ende wahr­scheinlich bringt. Entscheidend ist vor allem, wie viele Kilo­meter der Wagen auf dem Tacho hat und wie viel Geld er beim Verkauf noch bringen würde, wenn VW am Ende zu Schaden­ersatz verurteilt wird. Sie sollten mit dem Rechnen, was nach Ihrer Schät­zung in etwa einem Jahr sein wird. Ausnahme: Wenn Sie den Wagen bereits verkauft haben, können Sie mit dem Kilo­meter­stand bei Verkauf und dem Geld rechnen, dass Sie tatsäch­lich erhalten haben.

{{data.error}}

Tabelle: Risiko Prozess­finanzierung mit Erfolgs­honorar

Beispielhafte Zahlen für einen Wagen, für den das zuständige Gericht von einer Lebens­erwartung von 250.000 Kilo­metern ausgeht. Der Verkaufs­preis des Wagens ist anhand der Daten von Online-Auto­ankäufern für einen Passat Variant 1.6 TDI mit 25.000 Kilo­metern Fahr­leistung pro Jahr geschätzt. Das an den Prozess­finanzierer zu zahlende Erfolgs­honorar liegt bei 20 Prozent der Haupt­forderung.

Kauf­preis neu (Euro)

Lauf­leistung (Kilo­meter)

Haupt­forderung (Euro)

Erfolgs­honorar (Euro)

Verkaufs­preis des Wagens (Euro)

Gewinn/Verlust (Euro)

Kauf­preis neu (Euro)

Lauf­leistung (Kilo­meter)

Haupt­forderung (Euro)

Erfolgs­honorar (Euro)

Verkaufs­preis des Wagens (Euro)

Gewinn/Verlust (Euro)

35 000

25 000

31 500

6 300

17 900

7 300

50 000

28 000

5 600

14 650

7 750

75 000

24 500

4 900

12 900

6 700

100 000

21 000

4 200

11 500

5 300

125 000

17 500

3 500

7 450

6 550

150 000

14 000

2 800

6 500

4 700

175 000

10 500

2 100

5 600

2 800

200 000

7 000

1 400

4 800

800

225 000

3 500

700

4 100

-1 300

250 000

0

0

1 950

-1 950

Dieser Artikel ist hilfreich. 1577 Nutzer finden das hilfreich.