Immer häufiger bieten Ärzte Zusatzleistungen an. Bei einer Umfrage des Wissenschaftlichen Instituts der AOK gab fast jeder Vierte von 4 000 Kassenversicherten an, ein Angebot erhalten zu haben – meist Patienten mit überdurchschnittlicher Bildung und höheren Einkommen. An der Spitze: Frauenärzte mit Ultraschalluntersuchungen und ergänzenden Krebsfrüherkennungsuntersuchungen sowie Augenärzte mit Messungen des Augeninnendrucks. In weniger als 40 Prozent der Fälle trafen Arzt und Patient eine (vorgeschriebene) schriftliche Vereinbarung. Auch beim Zahnarzt nehmen Privatleistungen zu (siehe Teurer Zahnersatz).

Dieser Artikel ist hilfreich. 260 Nutzer finden das hilfreich.