ADFC-Reisebroschüre Auf dem Draht­esel durch Deutsch­land

In seiner Broschüre „Deutsch­land per Rad entdecken“ zeigt der Fahr­radclub ADFC die schönsten Routen für Radtouristen – von Klassikern entlang an Donau und Elbe über Touren zu Kulturdenkmälern bis hin zu Industrierouten. Mit Dutzenden Stre­cken­beschreibungen, Über­sichts­karten und Tipps zu Sehens­würdig­keiten und Unterkünften lässt sich die Broschüre unter adfc.de als E-Paper mit inter­aktiver Karte lesen oder für fünf Euro per Post bestellen.

Mehr zum Thema

  • Fahr­radmitnahme im Zug Gut planen, entspannt ankommen

    - Bahnreisen samt Velo und Gepäck profitieren von früher und guter Planung. Empfehlungen der Stiftung Warentest für ein entspanntes Hin und Weg bei Radtouren.

  • Fahr­rad Das große Technik-Special

    - Räder, Rahmen, Sattel, Lenker, Kurbel – fertig ist das Fahr­rad? Nicht ganz. Die Stiftung Warentest sagt, was bei der Technik für Fahr­rad und E-Bike wichtig ist.

  • Fahr­radkauf, Zubehör, Reparaturen Das empfiehlt die Stiftung Warentest

    - Rauf auf’s Rad! Wir sagen, worauf Sie beim Fahr­radkauf achten müssen oder wie Sie Ihr Rad wieder flott machen. Außerdem alles zu Zubehör, Verkehrs­regeln und Radreisen.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

rotfuchs1 am 30.06.2018 um 15:07 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

Steuro am 30.06.2018 um 14:25 Uhr
Fake News - nicht die "schönsten Routen"

Leider versammelt "Deutschland per Rad entdecken" keineswegs "die schönsten Radrouten" sondern nur solche, für die die jeweiligen Tourismusorganisationen auch schön viel Geld bezahlen, um in dem Heft erscheinen zu dürfen. Wer nicht zahlt, fliegt raus. So ist z.B. die Region Franken incl. Mainradweg - rausgeflogen. Auf diese Weise bietet der ADFC hier leider keineswegs eine Übersicht nach Qualität und landschaftlicher Schönheit. Das sollte wissen, wer das Ding nutzt. Es gibt jede Menge schöne Radwege, die dort nicht drin sind.