3M Ergonomie-Maus

Tipps

7
Inhalt

So können Sie Schmerzen vorbeugen:

Aufstehen. Fügen Sie halbstündlich Bewegungswechsel ein, indem Sie aufstehen und herumgehen.

Ersetzen. Reduzieren Sie die Mausbenutzung durch Tastenkurzbefehle.

Eingeben. Wechseln Sie bei den ersten Beschwerden möglichst bald Ihre Eingabegeräte (etwa PC-Maus).

Umstellen. Üben Sie rechtzeitig die Umstellung auf verschiedene Tasten- und Navigationsgeräte.

Sitzen. Lassen Sie Ihre Sitz- und Bewegungsgewohnheiten am Arbeitsplatz fachergonomisch beurteilen, um Fehler korrigieren zu können.

Tippen. Wählen Sie eine ergonomisch günstigere Tastatur. Ihr wichtigstes Merkmal: Der große Tastenblock ist geteilt und abgewinkelt. Das fördert Schreiben mit geraden Handgelenken und kurzfristiges Abstützen der Unterarme und Gelenke.

Turnen. Legen Sie Kurzpausen mit speziellen Lockerungsübungen ein.

7

Mehr zum Thema

  • Was hilft gegen Kater? Tipps bei Kopf­schmerzen nach Alkohol­konsum

    - Geburts­tag, Weih­nachten, Silvester: Auf Feiern gehört für viele Alkohol dazu. Doch nach dem Rausch kommt oft der Kopf­schmerz. Wir sagen, was gegen Kater hilft.

  • Medikamente im Test Cannabis: Wie THC, Nabilon und Cannabidiol Kranken helfen können

    - Cannabis werden schmerzlindernde und weitere medizi­nische Effekte nachgesagt – etwa bei Schmerzen, die von einer Spastik begleitet werden. Diese treten beispiels­weise...

  • Medikamente im Test Blut­druck selbst messen – so erhalten Sie korrekte Werte

    - Es gibt verschiedene Geräte, mit denen Sie selbst den Blut­druck messen können. Damit Sie dabei korrekte Werte bekommen, sind jedoch einige Hinweise zu beachten.

7 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 08.03.2017 um 12:14 Uhr
Belastung am Computer

Einen Test haben wir nicht Planung. Diese Hilfsmittel sind auch schwer zu beurteilen, weil die Bedürfnisse der Erkrankten so verschieden sind. Was dem einen gar nichts bringt, könnte dem anderen nutzen. Viele Einzelbeschwerden kommen vom Grundproblem her: Bewegungsmangel und ungünstig eingerichtete Arbeitsplätze. Wir berichteten z.B. unter
www.test.de/Fit-am-PC-Buerosport-1179637-0/
Weitere Reports und Meldungen finden Sie auch mit der Suche auf test.de und zum Beispiel
www.test.de/suche/?q=bildschirmarbeit (Bu)

DHenne am 07.03.2017 um 09:13 Uhr
Höchste Zeit

Wenn ich mich in meinem Kollegenkreis umsehe, gibt es genügend Beispiele für verspannte Hände, Arme und vor allen Dingen Schultern. Ich würde mich sehr freuen, wenn Stiftung Warentest hier die Möglichkeiten aufzeigt, die Unmenge an Produkten testet und einen Leitfaden erstellt.
Vielen Dank
Daniel Henne

SirHannes am 09.05.2016 um 16:33 Uhr
Ich schließe mich justinp an

Ich schließe mich dem Vorschreiber an: über die Suchfunktion finde ich keinen umfangreichen Test von Mäusen. Jeder zweite hockt häufig bis ständig am PC im Jahr 2016 - da lohnt sich so ein Test. Lieben Gruß

justinp am 22.02.2016 um 13:26 Uhr
Ergonomische Mäuse

Nun ist schon 2016, und die Stiftung Warentest hat noch immer keine ergonomischen Mäuse getestet. Sehr schade, das würde sicher viele Leute interessieren. Unter anderem mich: Ich habe vor kurzem viel Geld für eine Maus ausgegeben, weil ich mir dadurch weniger Schmerzen am Handgelenk erhofft habe. Doch das Gegenteil ist nun leider der Fall.
Bitte, liebe Tester: Nehmt euch doch mal der aktuellen PC-Mäuse an. An aktuellen Modellen - ergonomisch und nicht-ergonomisch - mangelt es ja wahrlich nicht.

mlindmeyer am 03.09.2012 um 23:14 Uhr
Weitere Testberichte

Guten Tag, ich würde mich sehr freuen, wenn die Stiftung Warentest weitere ergonomische Produkte testen könnte. Dann bekommen Menschen wie ich, die teilweise mit Schmerzen am Computern arbeiten müssen eine Entscheidungs- bzw. Kaufhilfe. Der Markt hat sich seit diesem Test stark weiterentwickelt und es werden eine Menge und teilweise teure Produkte im Internet angeboten. Wie zum Beispiel www.schmerzen-im-handgelenk.de. Sind die Produkte hilfreich?
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
M. Lindmeyer