3M Ergonomie-Maus Schnelltest

3M Ergonomic Optical Mouse (2 Größen)
Preis
: rund 65 Euro.
Anbieter:
3M Deutschland
Carl-Schurz-Straße 1
41453 Neuss
Tel. 0 21 31/1 40

Die 3M Ergonomie-Maus hilft gegen typische Schmerzen in Unterarm, Hand oder Fingern bei der PC-Arbeit. Für grafische Feinarbeiten ist sie aber nicht geeignet. Außerdem geht mit ihr alles etwas langsamer.

Mal was anderes: Eine Computermaus, die aussieht wie ein Joystick. Sie heißt 3M Ergonomic Optical Mouse. Anders als normale PC-Mäuse wird sie nicht aus dem Handgelenk geführt, sondern mit dem ganzen Arm. Die Hand, die den – übrigens starren – Griff umfasst, liegt auf dem Wulst am Mausfuß. Das Handgelenk bleibt in gerader Linie zum Unterarm. Diese Handhaltung ist günstiger für den Bewegungsapparat und hilft so, Bewegungsschmerzen zu verringern: Wie bei der Navigation per Grafikstift auf dem Tablett-PC liegt die Hand in der Schräglage ganz entspannt auf – und nicht verkrampft in der Waagerechten.

Die Maus ist solide gearbeitet und wird ohne spezielle Zusatzprogramme (Treiber) vom Betriebssystem erkannt. Beim Anschluss stehen PS2 oder USB zur Wahl. Je nach Handgröße ist die Ergomaus in zwei Ausfertigungen zu haben. Neben einem Wipptaster im Griffende (für die linke/rechte Maustaste) hat sie noch eine zweite programmierbare Taste.

Weil die 3M-Maus mit dem ganzen Arm geführt wird, eignet sie sich mehr für die Navigation in Dokumenten als für grafische Feinarbeiten. Außerdem wird der rechte Daumen durch den Wipptaster stark beansprucht. Bei Beschwerden an Daumen oder Handkante ist die 3M-Maus keine Entlastung. Flinke PC-Arbeiter bremst sie aus: Mit ihr ging es meist 15 Prozent langsamer.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2088 Nutzer finden das hilfreich.