Fast 1,2 Millionen Besucher sind 2009 in 3D-Kinos und auf Filmfestivals geströmt, so eine Studie der Filmförderungsanstalt. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl um 117 Prozent. Selbst der Anstieg des durchschnittlichen Eintrittspreises – um 1,60 Euro in 3D-Kinos und 0,40 Euro in herkömmlichen – konnte die Besucher nicht stoppen. Der Umsatz der 3D-Kinos und -Filmfestivals hat sich nahezu verdreifacht. Verantwortlich für diesen Erfolg ist vermutlich die 3D-Aufführung des Films „Avatar – Aufbruch nach Pandora“. Obwohl erst ab dem 17. Dezember in den Kinos, war er der fünftbeliebteste Film 2009.

Dieser Artikel ist hilfreich. 44 Nutzer finden das hilfreich.