3D-Brillen Meldung

3D-Shutterbrillen können bisher nicht zwischen Fernsehern verschiedener Hersteller ausgetauscht werden. Immerhin lassen sie sich aber an allen Fernsehern einer Marke einsetzen. Samsung bringt nun eine neue Brillengeneration auf den Markt, die sich über den Kurzstreckenfunk Bluetooth mit dem Fernseher synchronisiert. Diese 3D-Brillen funktionieren nicht an älteren Samsung-Fernsehern. Und 3D-Brillen mit der bisherigen Kopplung per Infrarot versagen an neuen Samsung-Fernsehern. Neu, und auch mit vorhandener Technik inkompatibel, sind Ladegeräte mit induktiver Kopplung zur Shutterbrille. Es gibt hier kein Ladekabel mehr wie bisher. Diese Neuerungen entwerten vorhandene 3D-Brillen, die pro Stück um 100 Euro kosten.

Kommende 3D-Fernsehgeräte nutzen Brillen auf Basis von Polarisationsfiltern. Die sind leicht, arbeiten stromlos und funktionieren herstellerunabhängig. Wir werden darüber berichten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 393 Nutzer finden das hilfreich.