Eine intakte Ozon­schicht schützt vor UV-Strahlung und Haut­krebs. Fast 30 Jahre nach dem Verbot der Fluor-Chlor-Kohlen­wasser­stoffe (FCKW) gibt es klare Belege, dass das Ozonloch über der Antarktis kleiner wird. Laut dem Massachusetts Institute of Technology ist das Loch seit dem Jahr 2000 über 4 Millionen Quadratkilo­meter geschrumpft.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.