2-Euro-Münzen Meldung

Jedes Jahr bringt die Bundesbank eine neue 2-Euro-Münze mit Motiven aus den Bundesländern heraus.

Jedes Jahr bringt die Bundesbank eine neue 2-Euro-Münze mit Motiven aus den Bundesländern heraus.

Deutschland bekommt neue Euros. Neben dem 2-Euro-Stück mit dem Bundesadler gibt es bereits seit Februar 2006 Münzen, die das Lübecker Holstentor zeigen. 2007 kommt ein 2-Euro-Stück mit dem Schweriner Schloss hinzu. Weitere sollen folgen: 2008 der Hamburger „Michel“, 2009 die Ludwigskirche in Saarbrücken, danach pro Jahr je ein weiteres Motiv aus jedem Bundesland.

Die neuen Münzen sind im ganzen Euro-Raum gesetzliches Zahlungsmittel – anders als die 10-Euro-Gedenkmünzen, die nur im ausgebenden Land gelten. Weiterer Unterschied: Die 2-Euro-Stücke sind Umlaufmünzen, die laufend in hoher Auflage geprägt werden, nicht nur einmalig aus einem bestimmten Anlass.

Ab nächstem Jahr werden auch alle anderen neu ausgegebenen Euros ein wenig anders aussehen: Die Europakarte auf der Vorderseite wird um die zehn neuen EU-Mitgliedsstaaten erweitert. Auf Sammler warten also viele Neuanschaffungen, zumal auch andere EU-Staaten weitere neue 2-Euro-Münzen prägen. Außerdem führt ab 2007 auch Slowenien den Euro ein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 370 Nutzer finden das hilfreich.