1822direkt Meldung

Die Direktbank 1822direkt macht mit „ZinsCash“ ein neues Angebot für Tagesgeld. Für Beträge bis 100 000 Euro zahlt die 1822direkt vorerst 2 Prozent Zinsen pro Jahr (Stand 6. Januar 2010). Der Zins ist veränderlich, aber klar durchschaubar. Bei früheren Angeboten der Direktbank hatte Finanztest wiederholt die undurchsichtigen Zinsregeln kritisiert. Der Anlagezins war meist in einen variablen Zins und einen garantierten Zinszuschlag geteilt.

„ZinsCash“ gilt aber nur für neues Geld, das bisher nicht bei 1822direkt oder bei der Frankfurter Sparkasse angelegt war.

In den großen Zinstest konnten wir das Angebot nicht aufnehmen, weil es erst nach dem Stichtag der Untersuchung aufgelegt wurde. Sollte die Bank den hohen Zins und die gut durchschaubaren Konditionen beibehalten, kann sie es im nächsten Monat in unsere Tabelle der Top-20-Tagesgeldangebote (Finanztest-Printausgabe) schaffen, oder siehe Infodokument Tagesgeld und Festgeld.

Dieser Artikel ist hilfreich. 229 Nutzer finden das hilfreich.