Fondssparplan

Für wen ist er geeignet? Ein Riester-Fondssparplan eignet sich für jüngere Sparer bis Mitte 30, aber nicht, wenn Sie das Geld eventuell für ein Eigenheim nutzen wollen.

Wie funktioniert er? Sie zahlen regelmäßig in Aktien- und Rentenfonds ein. Sie profitieren von Zinsen, Dividenden und Kursgewinnen. Die Aufteilung zwischen Aktien- und Rentenfonds hängt von Ihrem Alter und der Börsenlage ab.

Welche Rendite kann ich erwarten? Die Renditeerwartung ist bei langer Laufzeit hoch, denn Sie können von Kursgewinnen profitieren.

Welche Garantie gibt es? Es gibt nur die Mindestgarantie, dass die eingezahlten Beiträge und Zulagen zu Rentenbeginn vorhanden sind.

Wie hoch sind die Kosten? Hoch. Beim Kauf der Fonds fällt ein Ausgabeaufschlag an, der bis zu 5 Prozent der Rate beträgt. Das Management kostet jährlich bis zu 1,94 Prozent der Anlagesumme.

Wie flexibel ist er? Ein Fondssparplan ist wenig flexibel. Denn ein Umstieg ist nur während einer guten Börsenphase sinnvoll. Für Verluste bei einem Produktwechsel in der Ansparphase gibt es keinen Ausgleich.

Wie gut kann ich planen? Nicht besonders gut. Der Wert der Fondssparpläne kann während der Laufzeit stark schwanken. Sie eignen sich deshalb nicht für Anleger, die Geld für eine Immobilien entnehmen wollen. Auch die Höhe der Rente ist bis zur Auszahlphase ungewiss.

Was sind gute Angebote? Die höchsten Renditechancen bieten Ihnen die UniProfirente, die DWS Toprente Dynamik und die DWS Riesterrente Premium, so das Ergebnis unseres letzten Tests (siehe Finanztest 12/2010 und unter www.test.de/riester-fonds).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2275 Nutzer finden das hilfreich.