Bausparvertrag

Für wen ist er geeignet? Ein Riester-Bausparvertrag eignet sich für Sie, wenn Sie sicher eine Immobilie kaufen oder bauen wollen. Voraussetzung für die Riester-Förderung ist, dass Sie später selbst einziehen.

Wie funktioniert er? Ein Bausparvertrag ist ein Sparvertrag mit niedrigem Zins und der Chance, später ein günstiges Darlehen aufzunehmen.

Welche Rendite kann ich erwarten? Die Renditeerwartung ist solide bis gut. Während Ihr Sparguthaben mit 0,5 bis 1,5 Prozent niedrig verzinst ist, kann die Option auf ein Darlehen zu günstigen Kreditzinsen das Investment lohnend machen.

Welche Garantie gibt es? Es gibt eine Zinsgarantie für die gesamte Spar- und Darlehensphase.

Wie hoch sind die Kosten? Sie sind niedrig. Die Abschlussgebühr beträgt 1 Prozent der Bausparsumme. Dazu können Kontogebühren bis zu 30 Euro im Jahr kommen. Für ein späteres Darlehen fallen Zinsen und eventuell Darlehensgebühren an.

Wie flexibel ist er? Wenig flexibel. Zwar sind die Sparraten flexibel und Sie haben Wahlrechte für die Darlehensphase. Bausparen ist aber nur für die Eigenheimfinanzierung geeignet. Wenn Sie das Darlehen nicht in Anspruch nehmen, bleibt nur ein schlecht verzinster Sparvertrag.

Wie gut kann ich planen? Gut. Der Zinssatz für das Darlehen steht bei Abschluss schon fest, aber nicht genau, wann Sie es nutzen können. Wenn Ihre Pläne konkret werden, müssen Sie den Vertrag eventuell anpassen.

Was sind gute Angebote? Die günstigsten Angebote im letzten Test machten Alte Leipziger, Huk Coburg und – ab 50 000 Euro Bausparsumme – auch Wüstenrot (siehe „Bausparen mit Riester“ aus Finanztest 12/2009).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2275 Nutzer finden das hilfreich.