0900er-Nummern Eltern haften nicht

0

Anschluss­inhaber müssen Anrufe bei einer 0900er-Nummer nur bezahlen, wenn sie diese auch auto­risiert haben. Unter diesen Nummern bieten Firmen meist kosten­pflichtige Angebote an, etwa Hotlines. In einem vor dem Bundes­gerichts­hof (BGH) verhandelten Fall hatte ein 13-Jähriger ein zunächst kostenloses Computer­spiel gespielt, buchte aber später kosten­pflichtige Funk­tionen über Anrufe bei einer 0900er-Nummer dazu. Die Abrechnung über rund 1 250 Euro erfolgte über die Fest­netz­rechnung der Mutter. Sie muss aber nicht bezahlen, so der BGH. Weil sie den Anruf nicht auto­risiert habe, hafte der Dienst­leister. Anders ist es, wenn die Gegen­leistung direkt am Telefon erbracht wird und nicht am PC – wie bei einer Hotline: Dann muss der Anschluss­inhaber zahlen (Az. III ZR 368/16).

0

Mehr zum Thema

  • FAQ Filesharing Wann Downloads illegal sind

    - Filme kostenlos downloaden klingt verlockend. Aber ist Filesharing nicht illegal? Die Stiftung Warentest erklärt, worauf Sie beim Nutzen von Tauschbörsen achten müssen.

  • Handy mit oder ohne Vertrag Was güns­tiger ist – Paket oder Einzel­lösung

    - Auf der Suche nach einem neuen Smartphone haben Kunden die Wahl: Das Handy im Handel kaufen, sofort bezahlen und falls nötig – anderswo – einen Tarif buchen. Oder: Beim...

  • Hand­ynummer mitnehmen So über­tragen Sie Ihre Mobil­funk­nummer

    - Die Mobil­funk­nummer gehört dem Kunden. Nach dem Tele­kommunikations­gesetz hat er einen Rechts­anspruch auf Mitnahme der Nummer inklusive Vorwahl beim Anbieter­wechsel....

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.