0900er-Nummern Meldung

Zunächst kostenlose Spiele für Kinder können für Eltern teuer werden.

Anschluss­inhaber müssen Anrufe bei einer 0900er-Nummer nur bezahlen, wenn sie diese auch auto­risiert haben. Unter diesen Nummern bieten Firmen meist kosten­pflichtige Angebote an, etwa Hotlines. In einem vor dem Bundes­gerichts­hof (BGH) verhandelten Fall hatte ein 13-Jähriger ein zunächst kostenloses Computer­spiel gespielt, buchte aber später kosten­pflichtige Funk­tionen über Anrufe bei einer 0900er-Nummer dazu. Die Abrechnung über rund 1 250 Euro erfolgte über die Fest­netz­rechnung der Mutter. Sie muss aber nicht bezahlen, so der BGH. Weil sie den Anruf nicht auto­risiert habe, hafte der Dienst­leister. Anders ist es, wenn die Gegen­leistung direkt am Telefon erbracht wird und nicht am PC – wie bei einer Hotline: Dann muss der Anschluss­inhaber zahlen (Az. III ZR 368/16).

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.