Schönheitsreparaturen

Meldungen

Miet­vertragAnstrich vom Vermieter darf nicht zu bunt sein

22.05.2014 - Ist die Klausel zu Schön­heits­reparaturen im Miet­vertrag unwirk­sam, muss der Vermieter die Arbeiten durch­führen. Er darf die Wände aber nicht hell­blau streichen, sondern muss neutrale oder gedeckte Töne nehmen (Amts­gericht Berlin-Mitte, Az. 121 C 135/13).Zur Meldung

Weitere Meldungen:

Specials

Schönheitsreparaturen Special

Schön­heits­reparaturenWelche Klauseln Mietern das Malern ersparen

30.01.2014 - Millionen Mieter dürfen Reno­vierungs­arbeiten dem Eigentümer über­lassen. Seit 2003 hat der Bundes­gerichts­hof zahlreiche Klauseln in Formular­verträgen gekippt. In vielen Altverträgen sind die Reno­vierungs­pflichten daher unwirk­sam. An ihrer Stelle greift dann die gesetzliche Regelung. Und danach ist der Vermieter fürs Reno­vieren zuständig. Typisches Beispiel für eine solche Klausel: „Die Schön­heits­reparaturen sind in Küchen und Bädern alle drei Jahre, in Wohn- und Schlafräumen alle fünf...Zum Special

Weitere Specials: